Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Laufen nahe Lysekil, Westschweden
Laufen entlang der Klippen von Bohuslän in Westschweden.
Fotonachweis: Credits: Roger Borgelid/Westsweden.com

Aktiv- und Sportwochen in Westschweden

Wenn du gerne läufst, Kanu, Kajak oder Fahrrad fährst, schwimmst oder auf Rollskiern unterwegs bist, hier ein Tipp: In Westschweden steigen von August bis September sieben Sportevents, die die Region unter dem Namen „West Sweden Action Weeks“ zusammenfasst. Sport- und Outdoortouristen nehmen Kurs auf Westschweden.

Den Auftakt der Sportwochen an der schwedischen Westküste bildet der „Öloppet“ Anfang August in Göteborg, der größte SwimRun der Welt mit ca. 40 km Laufen und 5.700 m Schwimmen. Darauf folgt der 55 km lange Kanumarathon durch Dalsland. Das „Land der Täler“ organisiert ebenfalls einen SwimRun, der Ende August stattfindet. 

Radfahrer stellen ihr Können bei der 56 oder 93 km langen Radtour „Velofondo“ und beim Mountainbike-Wettbewerb „Alliansloppet MTB“, beide im August, unter Beweis. Ein kurioses, aber typisch schwedisches Bild geben die Teilnehmer des Wettbewerbs „Alliansloppet“ (Mitte August) in Trollhättan ab, denn sie düsen auf Skirollern durch eine Landschaft mit Wäldern und Wasserfällen. Auch dieses ist das weltweit größte Event seiner Kategorie. 

Die rasanten Wochen werden vom Traillauf „Icebug Xperience“ gekrönt, der ganze drei Tage in Anspruch nimmt (August/ September). Die Sportler überwinden dabei eine insgesamt 70 km lange Strecke. Einmalig an diesem Event ist die Kulisse: Die Route führt die Läufer durch die landschaftlich schöne Region Bohuslän. Es geht über rote Granitfelsen, an Seen vorbei, über Stock und Stein in dichten Wäldern und dann wieder durch pittoreske Küstendörfer. Dieser Lauf zählt zu den geselligsten Veranstaltungen der westschwedischen Sportwochen. Am Ende der drei Tagesetappen gibt es jeweils ein gemeinsames Essen aus lokalen Zutaten, wo die Teilnehmer aus rund 30 Ländern zusammenkommen und feiern können, dass jeder gewinnt, wenn er nur mitmacht.

Die Termine für 2021 sollen Anfang des Jahres feststehen und werden hier veröffentlicht.