Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Hummer-Safari, Kosterhavet, Bohuslän
Foto: Fredrik Broman/imagebank.sweden.se

Aktivität

Anglerglück für Unerfahrene

Du möchtest selbst Fische und Schalentiere aus dem Wasser ziehen, weißt aber nicht, wie man eine Angel hält? Bei Touren mit Guide und Ausrüstung lernst du es Schritt für Schritt.

Mit dem Jedermannsrecht, über 3200 km Küste und tausenden Seen ist Schweden ein Paradies für den Angelurlaub. Der Haken: Man muss wissen, wie es geht. Du bist absoluter Anfänger und wünschst dir trotzdem ein Naturerlebnis mit Erfolgsgarantie? Dann bist du auf einer Einsteiger-Angelreise nach Westschweden richtig. Bei den Angeltouren und Schalentiersafaris brauchst du dich um nichts kümmern. Ausrüstung, Anleitung und Tipps kommen vom Guide, natürlich ist auch für die Erlaubnis gesorgt.

Angelreise für Anfänger

Schwedens Westküste nördlich von Göteborg bietet fantastische Möglichkeiten zum Angeln. Im Salzwasser der Nordsee tummeln sich Kabeljau, Makrele, Hornhecht und Meeresforelle. Die Seebären von Smögens Fiske & Skärgårdsturer nehmen kleine Gruppen mit auf mehrstündige Angeltouren. Vom Boot wirfst du die Angel mit mehreren Haken ins Meer, und immer wieder beißen ein, zwei, drei Makrelen an. Nach der Tour wird der Fang mit Hilfe der Profis filetiert, sodass du mit frischem Fisch nach Hause gehst, der bereit ist für die Pfanne. Dazu gibt’s einen Spaziergang durch Smögen, einen der charmantesten Küstenorte Schwedens.

Fisch oder Meeresfrüchte?

Im kalten Salzwasser an der Westküste gibt es neben Fischen auch Schalentiere von höchster Qualität. Garnelen, Krebse, Hummer und Austern gehören zu den Spezialitäten der Region – und du kannst sie ganz leicht selbst fangen. Bei Everts Sjöbod in Grebbestad und bei Lysekils Ostron & Musslor erwarten dich im Frühling, Herbst und Winter Austern- und Muscheltouren. Lerne das Öffnen und genieße sie ganz frisch im Boot, mit einem kühlen Porterbier in der Hand und Meeresduft in der Nase. 

Tipps für Genießer

Wusstest du, dass man Hummer nur im Herbst und Winter fangen darf? Oder dass der Hummer eigentlich schwarz ist und erst beim Kochen rot wird? Die Hummersafari ist ein Abenteuer für neugierige Genießer, das den Angelurlaub zum Gourmetabenteuer macht. Schließ dich den Fischern von Fiska Hummer in Marstrand auf ihrer Fahrt durch die karge Schärenlandschaft an, ziehe die Käfige vom Meeresboden und lerne, wie man Hummer zubereitet. Naturerlebnis, Bootfahren und Kulinarik – so spannend kann Anfängerglück sein.

FischerhüttenFischerhütten am Ufer von Smögen, Westküste Foto: Sebastian Lineros/imagebank.sweden.se