Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Karte von Schweden
Foto: imagebank.sweden.se

Überblick

Das Herz von Skandinavien

Schweden ist mit seinen Nachbarländern Dänemark, Norwegen und Finnland eng verbunden. Sie alle sind Teil von Europa – und im Herzen Skandinavier.

Schweden ist nicht nur das größte der skandinavischen Länder, sondern auch das einzige, das mit allen Nachbarn verbunden ist. Im Nordosten grenzt es an Finnland und mit Norwegen teilt es sich eine 1.619 km Kilometer lange Grenze, übrigens die längste durchgehende Grenzlinie in Europa. Wie eine Arterie verbinden Tunnel und die Öresundbrücke Dänemark mit Südschweden, geografisch wie kulturell.

Die Schweden nennen ihre Heimat liebevoll vårt avlånga land, unser längliches Land. Ein Blick auf die Karte erklärt den Spitznamen: Schweden misst vom arktischen Norden bis zur schonischen Südspitze 1.574 Kilometer. Darin ist Platz für drei Regionen, die sich kulturell, geografisch und klimatisch unterscheiden: Norrland im Norden, Svealand in der Mitte und Götaland im Süden. Viele Leute übertragen das Bild von Norrland mit langen, dunklen Wintern und schneebedeckten Wäldern auf ganz Schweden und haben ein kaltes Land vor Augen.

Aber das stimmt nicht ganz.

In der Region Götaland, wo die Städte Göteborg und Malmö liegen, steigen die Temperaturen im Sommer auf +15 bis +25 Grad, im Winter wird es selten kälter als null Grad. In Svealand mit der Hauptstadt Stockholm kann es im Winter etwas kälter, im Sommer dafür noch wärmer werden. Auch Norrland genießt kurze, trockene Sommer. 

Wusstest du außerdem, dass über dem Polarkreis monatelang die Sonne scheint, ohne ein einziges Mal den Horizont zu berühren? Die Schweden lieben ihr facettenreiches Land und nutzen das Jedermannsrecht beim Wandern, Beerenpflücken und Wildcampen in vollen Zügen. Auch Besucher sind herzlich dazu eingeladen, die unberührte Natur zu erkunden. Deswegen ist Schweden das erste Land, das sich auf Airbnb komplett als Unterkunft anbietet.



So kommst du nach Schweden: