Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Visitors moving around a fashion design exhibition at Röhsska Museum, Gothenburg.
Modeausstellung im Röhsska Museum, Göteborg
Foto: Röhsska museet/Mikael Lammgård

Bestenliste

Das Röhsska-Museum, Göteborg

Ideen über Design und Gesellschaft werden im Röhsska-Museum in Göteborg in Frage gestellt. Hier werden sorgfältig ausgewählte Stücke sowohl schwedischer als auch internationaler Designer präsentiert.

Hinter dem seltsamen Namen verbirgt sich ein Designmuseum erster Güte. Das 1916 eröffnete Röhsska Museum skizziert in seiner Dauerausstellung die Entwicklung des schwedischen Designs über 200 Jahre, vom Anbruch der Industrialisierung bis hin zur Postmodernen und Gegenwart. Jedem Trend und jeder Epoche ist ein Schaukasten gewidmet, und obwohl die Erklärungen auf Schwedisch verfasst sind, ist der Streifzug lehrreich. 

Die ständige Ausstellung des Röhsska Museum umfasst mehr als 50.000 Objekte. Neben der Designausstellung gibt es eine inspirierende Fernost-Abteilung mit asiatischer Keramik aus dem Jahr 2500 v. Chr. und vielem mehr. Diese Ausstellung geht auch darauf ein, wie asiatische Kunst viele Designer in Skandinavien beeinflusst hat und es noch immer tut: Das Stoffmuster mit Kranichen ist nur einer der Beweise für die kunstvolle Völkerverständigung zwischen Fernost und hohem Norden.

Eine umfangreiche Sammlung von Objekten aus Silber, gespendet vom Göteborger Unternehmer und Kunstsammler Falk Simon im Jahr 1934, macht die Trias der Dauerausstellungen komplett. Darüber hinaus zeigt das Museum regelmäßig Wechselausstellungen von schwedischen und internationalen Künstlern und Designern, deren Portfolios von experimentell bis etabliert reichen.

Die aktuelle Themenausstellung heißt „Ocean Plastics“ und ist noch bis 5. Januar 2020 zu sehen. Sie befasst sich mit der erschreckenden Hypothese, dass unsere Meere im Jahr 2050 mehr Plastik als Fische enthalten werden. Kann das stimmen? Und viel wichtiger: Kann man es verhindern? Vielleicht. Designer der neuen Generation entwickeln jedenfalls innovative Methoden, um die lebenswichtigen Gewässer zu reinigen. Die umfangreiche Ausstellung erstreckt sich über zwei Etagen und beleuchtet das fahrlässige Verhalten der Menschen ebenso wie mögliche Gegenmaßnahmen. 

Im Museumsshop findest du Designprodukte, Bücher und Andenken an die verschiedenen Ausstellungen. Das Café Röhsska ist ideal, um eine Kleinigkeit zu essen und eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken. Das Röhsska Museum liegt nur einen Steinwurf von der Göteborger Hauptstraße Kungsportsavenyn entfernt. Es lässt sich auch leicht mit einem Besuch im Trendviertel Haga verbinden, das dank seiner charmanten historischen Architektur und den individuellen Geschäften ein Muss für Fans von Geschichte und Design ist.

Röhsska museet, Vasagatan 39, 411 37 Göteborg