Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Naturreservat Kullaberg, Skåne
Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

Bestenliste

Die Lieblings-Sommer-Plätze der Schweden

Wenn jemand wissen muss, wo man die schönsten und persönlichsten Ecken für besondere Urlaubserlebnisse in Schweden findet, dann sind es natürlich die Schweden selbst. Und die teilen ihre Lieblingsplätze glücklicherweise auch gerne mit anderen Menschen, beispielsweise in einer Umfrage des Schwedischen Touristenvereins STF (Svenska Turistföreningen), der jetzt die schönsten Insider-Tipps in verschiedenen Kategorien gekürt hat. Dabei geht es nicht so sehr um klassische Sehenswürdigkeiten, sondern vielmehr um die kleinen, persönlichen Erlebnisse, die den Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen.

Zu den Top 5 der Sommer-Favoriten der Schweden gehört natürlich auch ein magischer Sonnenuntergang, den man an unzähligen tollen Orten beobachten kann. Als schönsten Spot empfehlen die Insider jedoch das Naturreservat Kullaberg in der südschwedischen Region Skåne. Denn schon alleine der faszinierende Kontrast aus sanften Buchenwäldern, steilen Felsklippen und der Brandung des Meeres zieht wie magisch in seinen Bann.

Zum Sommer gehört für die Schweden aber auch unbedingt, einfach einmal die Seele bei einem Kaffee und etwas Süßem baumeln zu lassen und dabei in aller Ruhe die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Und das kann man am Marktplatz Stora Torget in Visby auf der Insel Gotland besonders gut. Denn hier gibt es nicht nur diverse tolle Cafés, in denen man sich verwöhnen lassen kann, sondern auch viele faszinierende Ruinen und historische Gebäude ringsherum, die zum Träumen einladen.

Wer auf der Suche nach Schwedens bestem Aussichtspunkt ist, muss allerdings – zumindest nach Ansicht der Insider – noch ein ganzes Stück weiter in den Norden reisen. Nämlich bis nach Schwedisch Lappland in den Sarek Nationalpark nördlich des Polarkreises. Sich hier auf einen einzigen Top-Spot festzulegen fällt allerdings schwer, denn die alpine Berglandschaft übertrifft sich immer wieder selbst mit atemberaubenden Panoramablicken.

Als Schwedens besten Selfie-Spot bezeichnen die Insider hingegen die Anhöhe Skinnarviksberget im Stockholmer Stadtteil Södermalm. Denn mit ihren 53 Metern über dem Meeresspiegel ist sie der höchste Punkt im Innenstadtbereich und bietet nicht nur einen fantastischen Blick auf die Innenstadt und den Stadtteil Kungsholmen mit dem berühmten Stadthaus, sondern gilt auch noch als einer der schönsten Picknickplätze Stockholms.

Aber was wäre der schwedische Sommer ohne richtig schöne Badefelsen? Die schönsten befinden sich laut der schwedischen Insider im Naturreservat Ramsvikslandet in der westschwedischen Region Bohuslän. Denn hier treffen nahezu unendlich viele glattgeschliffene Badefelsen auf das kristallklare Wasser des Meeres und eine faszinierende Natur mit ihren ganz eigenen Kontrasten.