Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Bestenliste

Fünf aufregende Naturerlebnisse

Wandern, Radfahren, Schwimmen – kennst du alles schon? Dann sei mutig und probiere auf deiner nächsten Schwedenreise etwas Neues!
01. Eisangeln in Schweden
Foto: Calle Bredberg/Scandinav Bildbyrå/imagebank.sweden.se

Wolltest du schon immer wissen, wie man einen Fisch aus einem gefrorenen See holt? Dann schließ dich einer geführten Angeltour an. Die Ausrüstung und das Know-How bekommst du von einem erfahrenen Guide. Er zeigt dir, wie man ein Loch bohrt und im Winter Forellen, Hechte, Barsche oder Saiblinge angelt. 


In ganz Schweden kannst du im Winter und am Beginn des Frühlings Eisangeln ausprobieren. Vergiss nicht, dich für mehrere Stunden an der (sehr) frischen Luft anzuziehen: Lange Unterwäsche aus Wolle, robuste Stiefel, warme Handschuhe und dicke Mütze sind Pflicht. Eine Thermoskanne mit Kaffee und ein paar Zimtschnecken eigentlich auch. 

02. Bouldern mit Aussicht
Klettern am Fels, Smögen, West Coast
Foto: Staffan Widstrand/imagebank.sweden.se

Du kletterst gerne? Dann erwarten dich in Schweden erstklassige Abenteuer am Fels. Die Kombination aus rosa Granit und einer wilden Meereslandschaft an der Westküste ist unschlagbar. Auch in der Nähe von Stockholm gibt es Bouldermöglichkeiten: Die Gegend um Västervik ist berühmt für ihre riesigen Felsen, die über Inseln und Wälder verstreut sind.


Andere Ziele für Boulderfans sind der Naturpark Kjugekull, eine Fahrstunde von Malmö entfernt, sowie die Region Niemisel in Nordschweden. Vorsicht beim Klettern und denk an die oberste Regel vom Jedermannsrecht: Hinterlasse die Natur so, wie du sie vorgefunden hast. 


Mehr Information zu aufregenden Boulderzielen in Schweden findest du auf 27crags.com. Oder buche dein Kletterabenteuer direkt über Nature's Best.

03. Seltene Vögel beobachten
Kraniche, Hornborgasjön, Skara
Foto: Staffan Widstrand/imagebank.sweden.se

Schweden ist mit 450.000 km² ein flächenmäßig großes Land, in dem aber nur zehn Millionen Menschen wohnen. Umso mehr Platz bleibt für Natur und Tiere. Zwischen dem kalten Norden und dem milden Süden besteht die Landschaft zu 70 Prozent aus Wäldern, dazwischen glitzern 100.000 Seen. 


In dieser unberührten Natur finden über 500 Arten von Land- und Wasservögeln ihren natürlichen Lebensraum. Bei Vogelbeobachtern ist der See Hornborga im Südwesten Schwedens am beliebtesten. Im Frühling führen tausende Kraniche ihren eleganten Tanz auf. Außerdem kannst du Fisch- und Weißschwanzadler entdecken. 


Mehr Infos bietet birdlife.se. Die Seite ist zwar auf Schwedisch, aber wenn du Fragen per Mail schickst, geben dir die Vogelprofis Auskunft.

04. Auf Tauchgang
Strandhäuschen, Lysekil, Bohuslän
Foto: Andreas Nordström/imagebank.sweden.se

Schwedens Küste misst 3.200 Kilometer und ist so vielseitig wie das Land selbst. Zwischen den unberührten Inselgruppen und Schären ist die maritime Flora und Fauna erhalten. Taucher finden ihr Glück im Kostermeer an der Westküste, wo der erste Meeresnationalpark Kosterhavet die Natur unter Wasser schützt. Dort findest du auch Schwedens einziges Korallenriff. In den nahen Küstenstädten Lysekil, Grebbestad und Smögen erwartet dich nach dem Tauchgang die entspannte Atmosphäre eines maritimen Urlaubsortes.


Vor Öland liegt sogar ein versunkenes Schiff, das Tauchern Rätsel aufgibt. Abenteurer können auch in zugefrorenen Seen und Höhlen tauchen. Hast du deinen Neoprenanzug schon eingepackt?


Mehr Infos zum Tauchen an der schwedischen Westküste findest du auf westschweden.com

05. Elchsafari in Schwedens Wäldern
Foto: Eddie Granlund/Folio/imagebank.sweden.se

Kein Tier symbolisiert Schweden wie der Elch. Ein Bulle kann bis zu einer halben Tonne wiegen und an der Schulter 2.30 Meter hoch sein. Bei so stattlichen Maßen braucht er keine Krone, um sich König des Waldes zu nennen. Rund 350.000 Elche streifen durch die schwedischen Wälder.


Doch trotz ihrer Größe und Anzahl sieht man Elche nur selten in freier Wildbahn. Mit einem Guide erhöht sich deine Chance, und zum Glück gibt es im ganzen Land erfahrene Elchkenner, die dich in der Abenddämmerung zu den besten Plätzen bringen. Manche geben sogar Elchgarantie. Such vor deiner nächsten Schwedenreise nach „Moose safari Sweden“ und freu dich auf die Audienz beim König des Waldes.


Auf der Seite wildsweden.com findest du z.B. eine Elch-Safari in der Nähe von Stockholm.