Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Medizinischer Ultraschall
Foto: Simon Paulin/imagebank.sweden.se

Fakten

Gesundheitswesen

Das schwedische Gesundheitssystem ist sehr gut ausgebaut.

Bei akuten Erkrankungen oder Unfällen stehen die Unfallambulanzen der Krankenhäuser (akut- mottagningen) zur Verfügung. Zwischen Schweden und allen EU-Ländern besteht ein Sozialversicherungs-abkommen, das den Staatsbürgern eine Behandlung zu gleichen Bedingungen wie den Schweden garantiert.
 
Damit mit deiner Krankenkasse abgerechnet werden kann, legst du bitte deine Europäische Krankenversichertenkarte vor. Die Gebühr für einen Besuch bei einem schwedischen Arzt beträgt zwischen 11 und 33 Euro, eine ambulante Behandlung im Krankenhaus etwa 30 Euro, stationäre Behandlung im Krankenhaus 9 Euro pro Tag. Zur Deckung dieser Kosten ist der Abschluss eine Auslandskrankenversicherung zu empfehlen. Medikamente sind ausschließlich in Apotheken erhältlich, häufig nur gegen Rezept.

Schweizer Bürger profitieren vom Abkommen mit der EU leider nicht.

Die staatliche Organistion Stockholm Care bietet medizinische Dinetse für Ausländer an. Information über Tel. +46 (0)8 672 24 00.

Die Apotheken sind zu normalen Geschäftszeiten geöffnet. In den größeren Städten gibt es auch einen 24-Stunden-Service. Wenn du auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen bist, stelle  sicher, dass du einen ausreichenden Vorrat mitnimmst.

Lies die Artikel über Schwedens Gesundheitswesen und die Altenfürsorge auf sweden.se.