Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Die Brücke an der Hohen Küste, Höga kusten, Ångermanland
Foto: Helena Wahlman/imagebank.sweden.se

Reiserouten

Große Schweden-Rundreise von Süd nach Nord

Bist du bereit für 4.500 km echtes Schweden? Das Land hält für eine Rundreise zwischen Öresund und Polarkreis unzählige Attraktionen bereit.

Ist es dein Traum, einmal durch ganz Schweden zu reisen? Mit guter Planung und mindestens vier Wochen (Aus-)Zeit ist es möglich, eine Schweden-Rundreise von Süd nach Nord und wieder zurück zu machen – ein unvergesslicher Road-Trip mit für passionierte Fahrer im PKW oder Wohnmobil.

Rundreise im Land von Astrid Lindgren

Start ist natürlich in Südschweden, entweder in Malmö oder am Fährhafen Trelleborg. Besuche in der charmanten Universitätsstadt Lund die größte Kathedrale des Landes, mache dich in Ystad auf die Spuren von Kommissar Wallander oder besuche Smygehuk, den südlichsten Punkt des Landes. Vor der Küste von Karlskrona in der Region Blekinge liegt Schwedens südlichster Schärengarten.

Nach der südlichsten Etappe deiner Rundreise liegt die beliebte Region Småland vor dir. Im Renaissanceschloss von Kalmar wird Geschichte lebendig, und vielleicht hast du Lust auf einen Abstecher auf die Insel Öland direkt daneben. Nördlich der Küstenstadt musst du dich entscheiden: landeinwärts nach Vimmerby in die Welt von Astrid Lindgren oder am Meer entlang Richtung Västervik?

Auf beiden Wegen erreichst du später die Region Östergötland. In Linköping schlenderst du durch die bewahrte alte Innenstadt Gamla Linköping, während sich in Norrköping ein Rundgang durch das Museum der Arbeit (auch im Urlaub) lohnt. Die beiden alten Industriestädte liegen am Götakanal. Widme der Regionen einen extra Tag, entweder um durch die nahen Schären zu paddeln oder um in Vadstena eine spektakuläre Burg am Vättern-See und das Klostermuseum der Heiligen Birgitta zu besichtigen.

Von Stockholm nach Nordschweden

Wo anfangen in der Hauptstadt? Stockholm erwartet dich mit unzähligen Restaurants, dem Vasamuseum, harmonischer Architektur und der bewahrten Altstadt. Verschaffe dir bei einer Bootstour einen Überblick über die kulturellen Höhepunkte und schließe dich Food Tours Stockholm an, mit denen du dich durch acht Restaurants in vier Stunden kostest. Lass den Tag bei einem Spaziergang über den Monteliusvägen bei Sonnenuntergang romantisch ausklingen.

Einen entspannten Übergang von der quirligen Hauptstadt ins ruhige Mittel- und Nordschweden bietet die Universitätsstadt Uppsala. Ein Schloss mit Kunstmuseum, die wissenschaftlichen Kuriositäten im Gustavianum und das Gartenmuseum zu Ehren des Botanikers Carl von Linné stillen den Durst auf Kultur. Gleichzeitig ergeben großzügige Parks, Spazierwege am Fluss Fyris und viele Cafés und Bars eine entspannte Atmosphäre.

Über die E4 verlässt du den Süden und durchquerst nun Mittelschweden. Die Küstenstadt Sundsvall ist berühmt für ihre Steinarchitektur. Kurz nach Härnösand überquerst du die spektakuläre Höga-Kusten-Brücke. Von hier bis nach Örnsköldsvik verläuft der 130 Kilometer lange Wanderweg über die „Hohe Küste“. Begehe einen der 13 Abschnitte und lass dich von einer atemberaubenden Aussicht belohnen – nirgendwo anders in Schweden wanderst du so nah am Wasser und gleichzeitig so hoch oben. 

UNESCO-Welterbe mal zwei

An Schwedens Ostküste verläuft deine große Rundreise immer weiter gen Norden. Bald erreichst du Umeå, die lebendige Studentenstadt mit viel Kultur und wenig Stress. Über Piteå geht es weiter nach Luleå, eine charmante Kleinstadt mit faszinierendem UNESCO-Kulturerbe: In Gammelstad, der „alten Stadt“, ist Luleås historischer Kern aus dem 17. Jahrhundert bewahrt, der aus roten Holzhäusern und einer alten Kirche besteht.

Nun verlässt du die Küste und gleitest durch Nordschwedens beeindruckende Natur, gerade hinweg über den Polarkreis. Am Weg in den Norden von Lappland liegt Jokkmokk, das Zentrum der Sami-Kultur. Die Grubenstadt Kiruna eignet sich als Basis für Ausflüge in die UNESCO-Welterberegion Laponia. Wandere im Nationalpark Sarek unter der Mitternachtssonne durch Europas letzte Wildnis oder steuere den Nationalpark Abisko nahe der norwegischen Grenze an. Du bist umgeben von atemberaubender Natur und du hast sie (oft) für dich alleine.

Rückfahrt über Fjord und Fjäll

Für die Rückreise von Nord nach Süd hast du zwei Möglichkeiten: Entweder erkundest du das schwedische Inland oder du kombinierst deine Schweden-Rundreise mit einer Fahrt durch die norwegische Fjordlandschaft. Warum nicht im Norden die Grenze überqueren und von Narvik aus über Trondheim, Lillehammer und Oslo zurückfahren?

Wenn du stattdessen die Rundreise über Schweden komplett machen möchtest, nimmst du die E10 nach Gällivare, wo ein Besuch im Museum der Eisenerzgrube, ein Helikopterflug über die Fjäll-Welt und Wandern im Naturreservat Dundret zur Auswahl stehen. Vom höchsten Punkt des Naturschutzgebiets kannst du bei guter Sicht ein Elftel des ganzen Landes überblicken. Die Aussicht reicht bis ins Sarekgebirge und auf Schwedens höchsten Berg Kebnekaise.

Die Route geht weiter über Arvidsjaur bis nach Östersund. Die Stadt am See Storsjön markiert etwa die Hälfte der Strecke durch Schweden von Nord nach Süd und bietet eine gute Gelegenheit zur Rast auf der langen Fahrt. Etwa 300 Kilometer weiter südlich erreichst die Region Dalarna, die als Schweden im Miniaturformat gilt: rote Häuser, Holzpferde und Trachten soweit das Auge reicht. Besuche das Haus des Malers Anders Zorn in Mora, spaziere über die Brücke von Rättvik, die weit in den Siljan-See hineinreicht, und steige bei einer Führung ins Kupferbergwerk von Falun hinab.

Fangfrisches aus Göteborg

Ob Rückreise durch Norwegen oder Schweden: In Göteborg laufen beide Routen zusammen. Erkunde die entspannte Stadt mit maritimem Flair bei einer Paddan-Bootstour, koste dich in der Fischkirche durch die Schätze des Meeres und lass dich auf den Achterbahnen im Vergnügungspark Liseberg ordentlich durchschütteln. Verpasse nicht die Schäreninseln an der Westküste, die sich von Göteborg mit der Fähre in wenigen Minuten erreichen lassen.

Der letzte Abschnitt deiner großen Rundreise durch Schweden führt an der Westküste entlang, durch Badeorte wie Varberg, Falkenberg und Tylösand bei Halmstad. Hier machen schwedische Promis gerne Urlaub – vielleicht hast auch du Lust auf ein erfrischendes Bad? Die Kullaberg-Halbinsel bietet eine letzte Gelegenheit zum Wandern mit Aussicht, bevor du über Helsingborg wieder Malmö bzw. Trelleborg ansteuerst. Jetzt kennst du Schweden besser als so mancher Einheimische. Eine Zimtschnecke noch – dann heißt es tack und hejdå!

Reisedauer: mindestens 4 Wochen

Beste Reisezeit: Mai bis August/ September
Streckenlänge: rund 4.500 km

Mit dieser vorgeschlagenen Rundreise wollen wir dir exemplarisch aufzeigen, wie du Schweden mit dem Auto oder Wohnmobil erkunden kannst. Dieser Routenvorschlag eignet sich, ebenso wie unsere anderen Routen, sowohl für Urlaub im Hotel, für Camping oder für andere Unterkunftsformen.