Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Hund im Schärengarten, Stockholm archipelago
Foto: Henrik Trygg/imagebank.sweden.se

Fakten

Hunde und andere Haustiere

Wenn du einen Hund oder eine Katze von einem EU-Land nach Schweden mitnehmen möchtest, benötigst du keine schriftliche Genehmigung.

In den vergangenen Jahren sind die Bestimmungen zur Haustiereinfuhr immer weiter vereinfacht worden. Wenn du einen Hund oder eine Katze von einem EU-Land nach Schweden mitnehmen willst, benötigst du keine schriftliche Genehmigung. Ein Gesundheitsattest ist ebenso wenig vorgeschrieben wie Impfungen gegen Leptospirose und Hundestaupe – auch wenn beide Impfungen weiter empfohlen werden.

Wenn du lieber einen Film sehen willst: das Landwirtsaftsamt hat die Informationen in einem Film auf Youtube auf Deutsch für dich zusammengefasst.


Die früher vorgeschriebenen Bluttests und die Wurmkuren entfallen. Somit gilt:

  • D-Kennzeichnung mit Mikrochip (eine deutlich erkennbare Tätowierung reicht nur bei Tieren, deren Tätowierung vor dem 3. Juli 2011 vorgenommen wurde). 
  • Impfung gegen Tollwut für Hunde, Katzen und Frettchen ab 3 Monaten entsprechend den Empfehlungen des Impfstoffherstellers mit einem zugelassenen Impfpräparat. 
  • Dokumentation in Form eines Haustierpasses, in dem der zuständige Tierarzt alle notwendigen Maßnahmen notiert.
  • Das Tier muss beim Zoll angemeldet werden


Für Haustiere aus der Schweiz gelten die gleichen Regeln, da die Schweiz als Land mit niedrigem Tollwutrisiko eingestuft wird.

Ergänzungen und weitere Informationen über die aktuellen Regeln werden kontinuierlich auf der Website des Schwedischen Zentralamts für Landwirtschaft veröffentlicht.

Solltest du Fragen zu den aufgeführten Bestimmungen haben, wende dich bitte direkt an das Schwedische Zentralamt für Landwirtschaft in Jönköping.

Servicetelefon für Hunde- und Katzenanfragen:
Tel.: 0046-771-223 223
Telefonzeiten:
Montag - Freitag 08.00-12.00, 13.00-16.30 Uhr
E-Mail:  jordbruksverket@jordbruksverket.se

Bitte beachte auch, dass in Schweden teilweise andere Sitten für den Umgang mit Hunden herrschen. Hunde werden in der Regel an der Leine geführt, Hundekot wird entfernt.

Extra Tipp: Claudia Scheler hat in ihrem Blog "Wufflog" über ihre Erfahrungen in Schweden geschrieben.