Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Mit dem Kajak, Utö,Stockholm Archipelago
Foto: Henrik Trygg/imagebank.sweden.se

Aktivität

Kanu- und Kajaktouren

Ob im Norden oder Süden, im Osten oder Westen – du wirst überall das richtige Gewässer zum Paddeln finden. Entdecke das ungezähmte Schwedisch Lappland, Schwedens längsten Fluss, 10.000 Seen in der Provinz Värmland im Westen und die raue Westküste vom Meereskajak aus.

Wild, wilder, am wildesten

In keinem anderen Gebiet in Europa ist eine Tour im Kajak oder Kanu wilder und einsamer als in Schwedisch Lappland. Und dank der Mitternachtssonne, die im Sommer den Polarkreis rund um die Uhr erhellt, hast du doppelt so viel Zeit, dieses fantastische Gebiet zu entdecken.

Schwedisch Lappland bietet Kanuten und Kajakfahrern ein ursprüngliches Erlebnis unberührter Wildnis – Flüsse, die sich ihren Weg durch enge Schluchten und durch endlose arktische Weiten und Sumpfgebiete bahnen. Am bekanntesten sind der Torne und der Kalix, aber es gibt Hunderte von Flüssen und Wasserläufe, die du vom Boot aus entdecken kannst.

Klicke hier für genauere Informationen.

Värmland

Im Westen des Landes liegt die Provinz Värmland, die für ihre endlosen Wälder, ihre 10.000 Seen und als Eldorado für Kanuten und Kajakfahrer bekannt ist. Die Klara (Klarälven), Schwedens längster Fluss, bahnt sich ihren Weg durch die gesamte Provinz, bevor sie in den Väner-See mündet, der zu den größten Seen Europas gehört. Wenn du 80 glasklare Seen und Wasserläufe im Norden der Provinz erleben möchtest, empfehlen wir einen Besuch des aus endlosen Wäldern bestehenden Naturschutzgebiets Glaskogen. Der regionale Abenteuer-Spezialist Arvika Kanot & Turistcenter ist dir gerne bei der Planung behilflich und stattet dich mit dem Notwendigen aus. Und der Begriff „Batterien aufladen“ bekommt eine ganz neue Bedeutung, wenn du dich für einen 7-Tage-Trip entscheidest. ‘Only the lonely….’

Die Flüsse Klara, Röjdån, Rottan und Svartälven bieten fantastische Möglichkeiten für Kanu- und Kajakabenteuer und werden beide vom Outdoor-Experten Vildmark i Värmland versorgt, der in der Stadt Torsby ansässig ist.

Westschweden

Die Westküste Schwedens erstreckt sich von Göteborg bis hoch zur norwegischen Grenze. Die Bohus-Küste ist mit pittoresken Fischerdörfchen gesäumt, und vor der Küste liegt ein Paradies für Kajakfahrer aus Inseln, Schären und Holmen. Die Küste ist für ihre frischen, saftigen Meeresfrüchte berühmt und sollte es auch für die fantastischen Möglichkeiten für Meereskajaktouren sein.

Warum? Ein hervorragender Grund ist der im Norden gelegene Kosterhavet Meeresnationalpark, ein 450 km2 großes Naturschutzgebiet für die Flora und Fauna oberhalb der Wasserlinie auf den (Gott sei Dank autofreien) Inseln und das marine Leben in der Tiefe. Erkunden, entdecken, erleben. Meereskajakpaddeln ist in diesem Teil von Schweden vom Feinsten. Klicke hier für weitere Informationen zum Thema Kajak-/Kanutouren.

Ein weiterer Grund ist der Schärengarten vor Fjällbacka. Durch die zahllosen Inseln ist dieser Teil des Meeres für Schiffe nicht navigierbar, d.h. du hast ihn ganz für sich allein. Und da die Inseln den Wind abhalten, kannst du gemütlich paddeln. Schlage auf einer der unbewohnten Inseln dein Zelt auf oder lege dort zum Sonnen oder zum Essen an. Wenn du in den Schärengärten vor Koster und Fjällbacka Meereskajak-Touren machen möchtest, besuche die Meereskajakspezialisten und -guides Nautopp im Städtchen Lysekil, das eine Autostunde nördlich von Göteborg an der Küste liegt.

Immer noch in Westschweden, diesmal jedoch im Inland, liegt der Dalsland Kanal, ein 240 km langes, navigierbares Seensystem im Herzen der landschaftlich atemberaubend schönen Provinz Dalsland. Und auch hier ist das Kanu das optimale Transportmittel. Die Kanu-verrückten Dalsländer veranstalten sogar jedes Jahr ihren eigenen Kanu-Marathon - mehr Informationen hierzu findest du hier. Wenn du keine Lust darauf hast, dich bei diesem Ausdauer-Event zu verausgaben und die Seen und Wasserläufe Dalslands in ruhigerem Takt entdecken möchtest, klicke hier.

Noch mehr Schweden

Und natürlich gibt es noch jede Menge andere Orte in Schweden, in denen du Kanu oder Kajak paddeln kannst. Schweden ist groß. Wie wäre es z. B. mit Skåne? Oder weiter südwestlich mit der Provinz Halland? Du weißt ja sicher bereits, dass Stockholm auf 14 Inseln erbaut ist und seinen eigenen Schärengarten hat. Klicke hier für genauere Informationen. Immer noch an der Ostküste, jetzt jedoch weiter südlich, liegt die Provinz Östergötland mit ihrem Schärengarten.

Wenn du die von Naturens Bästa Ökotourismus geprüfte Kanu- oder Kajaktouren buchen möchtest, klickst du eine Zeile höher und tust der Natur und der lokalen Bevölkerung etwas Gutes.

Im Sommer ist Schweden ein Eldorado für Paddler. Also worauf wartest du?

Wann?

Im Sommer (Mai bis September).