Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Mamma Mia the Party
Foto: Mats Bäcker/Mamma Mia the Party

Aktivität

Mamma Mia, was für ein Erlebnis

Stockholms Liebe für ABBA kennt keine Grenzen. Neben dem ABBA Museum, das erst im Mai 2013 eröffnet wurde, gibt es jetzt auch eine eigene ABBA-Party! Perfekt für alle, die von Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid und ihrer Musik gar nicht genug bekommen können und während ihres Aufenthaltes in der Stadt noch Zeit für eine Extra-Portion Schweden-Pop haben.

Ein Musical, ein Film, ein Museum – und jetzt noch eine Party

An Konzept und Realisierung des ABBA-Museums war seit 2006 Björn Ulvaeus maßgeblich beteiligt. Dasselbe B des Namens ABBA ist nun Mitinitiator der Fortsetzung des ABBA-Kults, verpackt in einem neuartigen Event: der Mamma Mia! Party im Freizeitpark Gröna Lund, direkt gegenüber vom ABBA Museum. Die Premiere für die Party hat am 20. Januar 2016 stattgefunden.

„Ich habe die fröhliche, warme und erwartungsfreudige Stimmung des Publikums in Theatern auf der ganzen Welt erlebt, wenn die ersten Töne von Mamma Mia! durch den Saal klingen. Und wenn die Leute in den Gängen aufstehen und singen und tanzen am Ende. Das ist das Gefühl, das ich mit Mamma Mia! Die Party erzeugen möchte.“ sagt Björn Ulvaeus.

Willkommen in der schwedisch-griechisch-österreichischen Partystätte

ABBA war schon immer international – schließlich feierten sowohl die Songs als auch das Musical weltweite Erfolge. Ein bisschen Schmunzeln dürften die einen oder anderen von Ihnen trotzdem, wenn wir Ihnen den Namen der neuen ABBA Party-Location verraten: Es ist das Restaurant Tyrol (alte Schreibweise für Tirol), das über 40 Jahre eine Österreichische Bierstube war. Jetzt ist es allerdings vorbei mit Grießnockerlsuppe und Kaiserschmarren – denn jetzt sind die Räumlichkeiten in eine griechische Taverne verwandelt. Björn Ulvaeus wollte für die neue Veranstaltung das Flair einer griechischen Taverne schaffen - komplett mit Olivenbäumen, Brunnen, dem Duft nach Rosmarin und einer warmen Mittelmeer-Brise. Gemeinsam sollen die Gäste, Kellner, Musiker und Künstler interagieren und so das eigentliche Erlebnis jeden Tag aufs Neue komponieren.

Die Zutaten für die perfekte ABBA-Party

Björn Ulvaeus führt aus: „Dies ist ein Experiment, genau wie das Musical damals eines war. Dieses Mal sind das Publikum und die Gäste Teil der Geschichte, die in Echtzeit abläuft. Die Zutaten sind nicht nur Gesang und Tanz, sondern auch gutes Essen, Wein und das gesamte Ambiente.“ Wenn sich alles so entwickelt, wie er erwartet, könnte die Mamma Mia! Party eine riesen Sause werden – ABBA in der Endlosschleife sozusagen.