Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Slottsträdgården, Malmö
Foto: Helena Bergqvist

Bestenliste

Parks in Malmö: Natur mitten in der Stadt

Wenn du in Malmö zwischen Shopping und Museen im Grünen entspannen und vielleicht picknicken möchtest, bist du im Pildammsparken genau richtig. Auch im Schlossgarten erwarten dich üppiges Grün und bunte Blumenbeete. Zum Naturerlebnis gibt‘s Kultur in Form von Livemusik und dem historischen Schloss Malmöhus dazu.

Pildammsparken bedeutet übersetzt „Weidendammpark“. Klingt komisch, hat aber seinen Grund: Die Grünanlage umschließt ein Wasserreservoir, und um das Ufer zu befestigten, pflanzte man im 17. Jahrhundert Weiden rund um das Gewässer. Die skandinavischen Landschaftsarchitekten Erstad-Jörgensen und Bülow-Hüber integrierten den Stausee später in einen öffentlichen Park. Heute kommen Besucher in den Pildammsparken, um die Mischung aus Wald, Grünflächen, Teichen und schönen Blumen zu bestaunen. Du kannst hier auch Boule spielen oder dich auf der kreisrunden Wiese namens „Teller“ (Tallriken) niederlassen, die sich perfekt für ein Picknick eignet. Im Sommer finden im Amphitheater kostenlose Musikveranstaltungen statt.

Nur einen kurzen Spaziergang entfernt liegt der 12.000 Quadratmeter große Schlossgarten (Slottsträdgården), der das Schloss Malmöhus umgibt. Der Park ist in zahlreiche kleine Bio-Gärten mit unterschiedlichen Themen wie Küchen-, Rosen- und Obstgarten unterteilt. Im Kalender stehen hier Floristik-Workshops im Sommer und das Erntedankfest im Herbst. Das Gartencafé serviert regionale Gerichte, frisch gebackene Zimtschnecken und vegane Rohkost.