Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Vegetarisches Essen im Rutabaga, Stockholm
Essen vom Rutabaga, einem Restaurant von Mathias Dahlgren - die n√§chste Generation der Lacto-Ovo-Vegetarier-K√ľche in Stockholm
Fotonachweis: Lennart Weibull

Stockholmer Sternekoch goes Veggie

Wenn ein namhafter Sternekoch wie Mathias Dahlgren ein hervorragend etabliertes Gourmetrestaurant mit zwei Sternen im Guide Michelin schließt, um an gleicher Stelle einfach mal etwas Neues auszuprobieren, dann darf man durchaus gespannt sein, was dabei herauskommt.

Und die Antwort lautet: Ein rein vegetarisches Restaurant namens ‚ÄěRutabaga‚Äú. Es hat den Anspruch, die ‚Äěgr√ľne‚Äú K√ľche auf Weltklasseniveau zu heben.¬†

Hochklassige, gr√ľne K√ľche angestrebt

Seit Februar 2017 hat das neue Veggie-Restaurant, dessen Name √ľbersetzt so viel wie Steckr√ľbe bedeutet, das etablierte Restaurants Mathias Dahlgrens Matsalen an den angestammten R√§umlichkeiten im Grand Hotel Stockholm ersetzt. Mit dem neuen A-la-Carte-Restaurant will der Sternekoch eine L√ľcke am Stockholmer Gourmethimmel schlie√üen, der seiner Meinung nach bislang noch kein hochklassiges, rein vegetarisches Restaurant zu bieten hatte. Ob dieses Experiment erfolgreich sein wird, werden die kommenden Jahre zeigen.¬†

Schwedens Köche 2017 zaubern in Stockholm

Gourmets, die auch gerne einmal Fisch oder Fleisch essen, werden in Stockholm aber auch in Zukunft f√ľndig werden. Der schwedische Koch des Jahres 2017 hei√üt √ľbrigens Johan Backeus und kocht im Stockholmer Restaurant Aveqia. Und auch die bei diesem Wettbewerb zweit- und drittplatzierten K√∂che sind in Stockholmer Restaurants t√§tig ‚Äď im Restaurant Lilla Ego sowie im Restaurant Hillenberg.¬†

Eine Liste mit vielen weiteren hervorragenden Restaurants gibt es unter www.visitstockholm.com. 


Artikel gesponsert von

EU and Swedish Board of Agriculture