Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

A piece has been carved out of a chocolate cake topped with chopped nuts.
In Zusammenarbeit
Kladdkaka
Foto: Magnus Carlsson/imagebank.sweden.se

Aktivität

Rezept für nicht ganz durchgebackenen schwedischen Schokoladenkuchen, auf Schwedisch: Kladdkaka

Schokolade und ein kleines bisschen Salz sind ein perfektes Team! Denke daran, den Kuchen vor dem Servieren abkühlen zu lassen. Dann bekommt er die perfekte klebrige Konsistenz! Dieser saftig-weiche Schokoladenkuchen ähnelt einem amerikanischen Mud Cake oder einem klebrigen Brownie und ist mit Schlagsahne serviert ein Gedicht.

Rezept:

Etwa 8 Portionen

Zutaten:

200 g Butter
200 g dunkle Schokolade guter Qualität
150 g Kastorzucker (feinkörniger Kristallzucker)
2 gute Prisen Salz
60 g Weizenmehl
2 EL Kakao
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
3 Eier

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 175 °C vorheizen. In einem Topf die Butter schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und gehackte Schokolade hinzugeben. Umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Unter Umrühren Zucker und Salz hinzugeben. Mehl, Kakao, Backpulver und Vanillezucker mischen und in den Teig sieben; alles verrühren. Ein Ei nach dem anderen hinzugeben; nicht zu stark rühren – nur so viel, dass du einen glatten Teig erhältst. Die Mischung nicht aufschlagen, sondern nur verrühren (sonst wird der Kuchen nicht so weich). 

2. Eine runde Springform (etwa 23 cm Durchmesser) mit Pergamentpapier auslegen. Am einfachsten geht das, wenn du den Boden und die Seiten der Form mit etwas Öl bestreichst, bevor du sie mit Papier auslegst. Die Mischung in die Form geben und auf mittlerer Ofenschiene etwa 15-20 Minuten backen. Der Kuchen sollte in der Mitte immer noch ein wenig cremig sein. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen, bevor du die Form öffnest und ihn herausnimmst. 

Den nicht ganz durchgebackenen Schokoladenkuchen mit Schlagsahne und vielleicht einigen frischen Beeren servieren.