Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

In Zusammenarbeit
Vegan meatballs at International Green Week
Foto: Bernhard Ludewig

Reisetipps

Schweden für Foodies und kulinarisch Interessierte auf der Grünen Woche

Auch dieses Jahr fängt für alle Foodies und kulinarisch Interessierte mit einem Highlight an. Zwischen dem 18. und 27. Januar 2019 findet die Internationale Grüne Woche in Berlin statt – und Schweden ist groß dabei!

Die kulinarische Vielfalt Schwedens ist genauso kunterbunt wie das Land selbst. Bei einer Länge von über 1 500 Kilometern von der Nord- bis zur Südspitze wechseln die Klimazonen sowie die Traditionen rund ums Essen. 

Um das alles zu präsentieren, tritt Schweden bei der Internationalen Grünen Woche mit einer kulinarischen „Nationalmannschaft“ an. Über 25 große und kleine Produzenten aus Jokkmokk ganz im Norden bis aus Österlen in der südlichsten Region Skåne bringen Köstlichkeiten aus dem ganzen Land nach Berlin. 

Aber nicht nur für den Gaumen ist etwas dabei. Bei dem schwedischen Stand in Halle 8.2 können die Besucher Selfies mit einem Elch machen und mit etwas Glück Reisen zum „Hering-Wochenende“ im westschwedischen Marstrand oder einen dreitägigen Fahrradurlaub durch die Region Trollhättan – Vänersborg gewinnen. 

An den Wochenenden wird eine Volkstanzgruppe für traditionelle Stimmung sorgen und täglich um 14.30 Uhr wird zum „Fika“, der typisch schwedischen Kaffeepause, eingeladen. Als ein wichtiger Bestandteil des schwedischen Lebensstils ist „Fika“ weit mehr als eine schnelle Tasse schwarzer Brühe. Hinter dem Wort steckt vielmehr so etwas wie eine gemütliche Pause unter Freunden mit Kaffee und Gebäck, wo alle Verpflichtungen zurückgelassen werden. 

Täglich wird auch die „Nationalmannschaft“ mit einer großen Tafel voller schwedischer Spezialitäten bei der Messe vertreten sein. Tradition trifft hier auf Innovation:

Ein Klassiker wie Elchfleisch darf natürlich nicht fehlen, wird aber mit dem Elch-Burger von Älg&More aus Småland und den geräucherten Elch-Chips von Tornedalens Renprodukter neu interpretiert.

Fischliebhaber sollten die Chance ergreifen, die eingelegten Heringe aus der Serie Swedish Gourmet Herring zu probieren. Für diejenigen, die sich lieber rein pflanzlich ernähren, gibt es vegane Bällchen von Anamma. 

Weit oben im Norden werden Sirup und Marmelade aus Moltebeeren von Jokkmokksbär hergestellt. Da die Beeren unter der Mitternachtssonne nördlich des Polarkreises reifen, entwickeln sie einen intensiven Geschmack.

Geschmacksreich sind auch die Biere der Mitglieder des „Der Verein unabhängiger Kleinbrauereinen Schwedens“ der mit einer Auswahl an unterschiedlichen Biersorten vor Ort sein wird. Als historischer Durstlöscher wird auch Met, der uralte Honigwein der Wikinger, in verschiedenen Sorten von der Firma Mjödhamnen angeboten. 

Wenn du bei deiner nächsten Urlaubsreise das kulinarische Reiseziel Schweden näher kennenlernen möchtest, kannst du dich bei den Vertretern von Matrundan Österlen inspirieren lassen. Deren 39 Mitglieder veranstalten jedes Jahr eine kulinarische Rundreise in das nahe an Deutschland gelegene Österlen, das zu jeder Jahreszeit eine Reise wert ist. 

Wir freuen uns auf deinen Besuch in Halle 8.2 an den Ständen 112 & 113. Am besten schmecken sicherlich alle diese Spezialitäten, wenn du sie vor Ort in der schwedischen Natur genießen kannst.