Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Luftaufnahme über das Schloss Häckeberga in Skåne
Foto: Häckeberga Slott

Unterkunft

Entdecke schwedische Schlösser & Herrenhäuser nahe Stockholm, Göteborg und Malmö

Viele der Herrenhäuser und Schlösser in Schweden liegen in der Nähe der drei großen Städte: Stockholm, Göteborg und Malmö.

Städtetrips nach Schweden sind aufregend, und wenn du deine Reise in einer Ruheoase ausklingen lassen möchtest, bietet sich ein Besuch oder eine Übernachtung in einem historischen Schloss an. Viele dieser idyllischen Ausflugsziele liegen ganz in der Nähe der wichtigsten Städte, weil sie entweder Adligen einst als Landhaus oder Industriellen als Wohn- und Arbeitsstätte dienten. Rund um die Hauptstadt Stockholm an der Ostküste, Göteborg im Westen und Malmö an der Südspitze findest du diese sehenswerten schwedischen Schlösser und Herrenhäuser, die alle einen individuellen Charakter und Baustil haben.

Die hier vorgestellten Anwesen bieten Übernachtungs- und Dinnerpakete an und sind perfekt für Urlauber, die in einer eleganten, geschichtsträchtigen Umgebung aufwachen wollen. 

Schwedische Schlösser in der Nähe von Stockholm

Schloss Hesselby – Musikträume früher und heute

Das um 1650 erbaute Schloss Hesselby hat Musik im Blut: Hier trat im 18. Jahrhundert der bekannte schwedische Dichter und Sänger Carl Michael Bellman auf. Heute ist das Schloss ein Boutiquehotel mit Musikthema, und zu den Besitzern zählt der bekannte schwedische Sänger Tomas Ledin. Einige der sogenannten „Musikerzimmer“ wurden von schwedischen Musikpersönlichkeiten gestaltet, darunter Pernilla Wahlgren, Roger Pontare und Arja Saijonmaa. Die Gäste können im schlosseigenen Musikstudio sogar selbst Lieder aufnehmen. Der herrliche Barockgarten dient im Sommer als Kulisse für Musikfestivals und Konzerte. 

Das Herrenhaus liegt nur 15 Kilometer vom Stockholmer Zentrum entfernt im Vorort Hässelby, der bequem mit der U-Bahn erreicht werden kann. Um den Aufenthalt zu vereinfachen, bietet das Hotel buchbare Pakete an, die Übernachtung, Essen und Aktivitäten kombinieren.

Schloss Ulfsunda – Geschichte und Romantik 

Das 1644 erbaute Schloss Ulfsunda ist eines der ältesten Herrenhäuser in Schweden. Im Laufe der Jahrhunderte lebten hier Barone und andere Adlige mit ihren Familien. Seit dem Jahr 2000 dient dieses faszinierende Herrenhaus als Hotel, umgeben von einem Garten voller Apfelbäume. Die 54 Hotelzimmer und Suiten sind individuell und modern eingerichtet. Das Restaurant serviert Frühstück, Mittag- und Abendessen. Neben Entspannung finden die Gäste hier auch Unterhaltung: Weinproben und Krimispiele sind nur zwei Beispiele aus dem Programm. 

Nur knapp sieben Kilometer trennen die ländliche Idylle am Mälarsee vom Stockholmer Stadtzentrum, und per U-Bahn oder Fahrrad schaffst du die Anreise in einer halben Stunde.

Historische Herrenhäuser in der Nähe von Göteborg

Haus Thorskog – eine elegante Ruheoase

Das elegante aber dennoch gemütliche Herrenhaus Thorskog liegt 40 Kilometer nördlich von Göteborg. Das Gebäude in seiner heutigen Form wurde 1892 für Werftbesitzer Petter Larson erbaut. Doch die Geschichte des Herrenhauses reicht bis ins Jahr 1249 zurück, als sich der norwegische König Haakon IV. Haakonson an dieser Stelle mit dem schwedischen Staatsmann Birger Jarl traf, um einen Friedensvertrag zwischen den beiden Ländern abzuschließen (der aber nicht lange halten sollte). 

Die Parklandschaft im englischen Stil aus dem 18. Jahrhundert besticht mit seltenen Bäumen und Sträuchern. Ganz in der Nähe liegt außerdem das Naturschutzgebiet Svartedalen mit mehreren Wanderwegen. Die Seen in dieser friedlichen Natur eignen sich perfekt zum Schwimmen oder für eine Paddeltour. Das Herrenhaus selbst bietet Aktivitäten wie geführte Waldspaziergänge, Schatzsuche, Malkurse und Escape Room an, außerdem ist es nicht weit zu einem Golfplatz. Feinschmecker könnten sich zu einer Schokoladen-, Champagner- oder Weinverkostung hinreißen lassen. 

Herrenhaus Tofta – Kultur und Golf in ländlicher Idylle

Das schwedische Herrenhaus Tofta aus dem 16. Jahrhundert ist ein Kulturschatz der Region um Göteborg. Ein Highlight im Sommer sind die Freilichtaufführungen des Tofta-Theaters, oft mit Werken vom schwedischen Nationaldichter August Strindberg und seinem norwegischen Pendant Henrik Ibsen. 

Das Haus liegt in der Nähe eines Naturschutzgebiets zwischen Marstrand und Kungälv, etwa 40 Kilometer von Göteborg entfernt. Für Golfer ist das Herrenhaus Tofta ein besonders attraktives Reiseziel, da sich der Golfclub Lycke direkt auf dem Gelände befindet. Der nahe gelegene Reiterhof bietet auch Urlaubern Reitstunden und Ausritte an. 

Das Restaurant serviert Frühstück, Mittagessen und abends ein 3-Gänge-Menü, das aus regionalen Produkten zubereitet wird. Die Gästezimmer sind in den charmanten Nebengebäuden untergebracht: in der Schmiede und der Molkerei. Aufgrund des Denkmalschutzes gibt es im Herrenhaus selbst keine Übernachtungsmöglichkeiten.

Schwedische Herrenhäuser in der Nähe von Malmö

Schloss Häckeberga – eine Perle am See

Das Schloss Häckeberga ist ein herrschaftlicher Rückzugsort für Naturliebhaber: idyllisch gelegen auf einer kleinen Insel inmitten des gleichnamigen, 4.600 Hektar großen Naturschutzgebiets und perfekt für entspannte Spaziergänge. Es gibt auch reichlich Gelegenheit zur Vogelbeobachtung, da der Häckebergasee ein Vogelschutzgebiet ist.

Die Geschichte des Schlosses Häckeberga reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück, doch das schöne Renaissancegebäude, das heute die Insel dominiert, wurde erst 1875 fertiggestellt. 

Das Hotel verfügt über 27 Zimmer und Suiten, von denen sich 13 im Hauptgebäude befinden. Das Restaurant mit Platz für 65 Gäste serviert Essen aus lokalen Zutaten aus Skåne, was ihm einen Eintrag im Gourmetführer White Guide sichert, und zwar seit dem ersten Jahrgang. 

Achtung: Das Schloss und das Gelände sind in Privatbesitz und deswegen nur Hotel- und Restaurantgästen zugänglich. 

Schloss Örenäs – Eleganz trifft natürliche Schönheit

Das märchenhafte Schloss Örenäs liegt am Meer und ist umgeben von natürlicher Schönheit. Dieses prächtige Herrenhaus wurde 1918 für den Zuckerrübenhändler Carl Tranchell erbaut. Das Schloss hat 115 Gästezimmer im historischen Stil und einen schönen Veranstaltungsraum für Konferenzen und Hochzeiten mit Blick auf den Schlosspark und die Meerenge Öresund, die Schweden von Dänemark trennt. 

Die Umgebung ist ein Paradies zum Wandern und Spazieren, und in der warmen Jahreszeit verführen Badestellen am Meer und der Außenpool zum Baden. Zu den Annehmlichkeiten zählen außerdem ein Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessstudio sowie ein Minigolf- und ein Bouleplatz. 

Es stehen zwei Gaststätten zur Auswahl: das elegante Schlossrestaurant im Haus und das zwanglose Bistro Ålabodarnas Hamnkrog im nahen Fischerdorf Ålabodarna, wo frisch gefangener Fisch serviert wird.