Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Treehotel in Harads, Lappland
Der Mirrorcube ("Spiegelwürfel") im Treehotel ist eine mit Spiegelglas verkleidete Box in Harads, Luleå, Lappland
Fotonachweis: Håkan Stenlund

Übernachtungen, von denen du noch lange träumst

Einzigartige Unterkünfte können einen Höhepunkt deiner Schwedenreise ausmachen. Hier findest du Dutzende von außergewöhnlichen Unterkünften.

Das Icehotel in Schwedisch Lappland wird seit der Gründung 1990 jedes Jahr neu aufgebaut: Künstler aus aller Welt formen Suiten voller Eisskulpturen, wohl wissend, dass ihr Werk im nächsten Frühling wieder wegschmilzt. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes eine einmalige Unterkunft! Aber die Liste der außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten in Schweden ist lang, und die meisten Adressen sind von Dauer.

Im kleinen Ort Harads, ebenfalls in Schwedisch Lappland, liegen das Treehotel und das Arctic Bath. Jedes der sieben Baumhäuser des Treehotels ist auf seine Weise spektakulär, vom vier Quadratmeter großen „Mirror Cube“ bis zum struppigen „Vogelnest“, das man über eine Leiter erreicht.

Das 2020 eröffnete Arctic Bath mit Hotel und kreisrundem Wellnessbereich schwimmt auf dem Fluss Lule Älv. Einige Hütten sind über Holzstege mit dem Festland verbunden, andere stehen auf Stelzen.

Für alle, die naturnah, aber komfortabel urlauben möchten, hat Schweden mehrere Glamping-Adressen im Angebot, etwa die luxuriösen Lavvu-Zelte im Aurora Safari Camp am Fluss Råne Älv nördlich von Luleå.

1 / 9

Das ganzjährige Icehotel

Das Icehotel 365 ist ein ganzjährig geöffnetes Eishotel. Genau wie das Gegenstück zur Wintersaison, das Icehotel, befindet sich die ganzjährige Version in Jukkasjärvi, 200 Kilometer nördlich des Polarkreises, und bietet Suiten, eine Bar und Kunstausstellungen.

Foto: Asaf Kliger/imagebank.sweden.se

/ 9

Das ganzjährige Icehotel

Foto: Asaf Kliger/imagebank.sweden.se

Eiskirche

Foto: Hans-Olof Utsi/imagebank.sweden.se

Ein Hotel aus Eis bauen

Foto: Asaf Kliger/Icehotel/imagebank.sweden.se

Der Spiegelwürfel im Baumhaus in Harads, Schwedisch Lappland

Foto: Swedish Lapland

Treehotel in Harads, Lappland

Foto: Tina Axelsson/Visit Sweden

Treehotel in Harads, Lappland

Foto: Håkan Stenlund

Vogelnest beim Treehotel in Harads, Lapland

Foto: Håkan Stenlund

Das Arctic Bath in Harads

Foto: Anders Blomqvist/Visit Sweden

Das Arctic Bath in Harads

Foto: Swedish Lapland

Auch weiter südlich gibt es in Schweden Unterkünfte, die sich nicht mit klassischen Hotels vergleichen lassen. In Västerås kannst du im „Utter Inn“ übernachten: einem schwimmenden Hotelzimmer im Mälarsee, dessen Schlafbereich sich unter Wasser befindet. Das Ein-Zimmer-Hotel Hackspett („Specht“) hängt in derselben Stadt in einer prächtigen Eiche.

Oder willst du in deinem Urlaub einmal buchstäblich vom Erdboden verschluckt sein? Dann beziehe in der Silbermine von Sala in der Region Västmanland die Suite in 155 Metern Tiefe.

Wenn du am Stockholmer Flughafen Arlanda ankommst, kannst du deinen Schwedenurlaub gleich in einer kuriosen Unterkunft beginnen: Unweit der Landebahn steht eine ausgediente Boeing 747, die zum Hostel umfunktioniert wurde: Das STF Jumbo Stay verfügt über Räume im Cockpit, im Motorraum und in anderen Teilen der Maschine. Eine weitere bemerkenswerte Unterkunft ist die Island Lodge auf einer sonst unbewohnten Insel in den Stockholmer Schären, wo die Zelte mit Holzöfen beheizt werden.

1 / 4

Hotel Utter Inn

Das Hotel Utter Inn ist ein schwimmendes Hotel mit einem Schlafzimmer drei Meter unter der Wasseroberfläche. Es liegt etwas außerhalb des Hafens von Västerås.

Foto: Leon Grimaldi/Visit Västerås

/ 4

Hotel Utter Inn

Foto: Leon Grimaldi/Visit Västerås

Hotel Utter Inn

Foto: Pia Nordlander/Visit Västerås

Glamping in der Island Lodge, Stockholm

Foto: Anna Hållams

Baumhotel Islanna in Falköping

Foto: Islanna

In der Region Dalsland, etwa zwei Autostunden nördlich von Göteborg, stehen die gläsernen „72 Hour Cabins“ mitten in der Natur. In der Nähe von Falköping befindet sich das Islanna Treehouse Hotel, das traditionelle Schwedenhäuschen in Bäume montiert hat – ein kurioser Anblick, der tolle Urlaubsfotos verspricht. Die Häuschen sind komplett ausgestattet und hübsch verziert.

Auf Schwedens größter Insel Gotland ist Fabriken Furillen angesiedelt: ein stilvolles, minimalistisches Hotel in einer ehemaligen Kalksteinbrechanlage.

1 / 6

Das Glashaus der Initiative The 72 Hour Cabin

Das Glashaus der Initiative The 72 Hour Cabin in Westschweden

Foto: Maja Flink

/ 6

Das Glashaus der Initiative The 72 Hour Cabin

Foto: Maja Flink

Glashaus der Initiative The 72 Hour Cabin, Westschweden

Foto: Jonas Ingman/Westsweden.com

Glashaus von The 72 Hour Cabin, Westschweden

Foto: Jonas Ingman/Westsweden.com

Hotelzimmer von Fabriken Furillen, Gotland

Foto: Fabriken Furillen Hotel & Restaurant

Hotel Furillen

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Restaurant von Furillen

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Eine Reise nach Schweden – wenn es mal etwas Anderes sein darf

Es gibt viele Argumente für eine Reise nach Schweden: Natur mit endlosen Wäldern, malerischen Inseln und Tausenden von Seen. Einmalige Unterkünfte im Grünen. Kulinarik, Shopping und Design vom Feinsten. Mit diesem Wegweiser findest du zu den besten Orten und Erlebnissen in Stadt und Land.

Schwedens außergewöhnliche Unterkünfte, Naturhotels und Eco-Lodges

Die Natur ist ein wesentlicher Bestandteil des schwedischen Lebensstils und trägt sowohl zum körperlichen als auch zum geistigen Wohlbefinden bei. Im ganzen Land gibt es einzigartige Rückzugsorte, um seine Batterien ganz nahe an den Elementen wieder aufzuladen: von Häusern in Baumwipfeln bis hin zu Suiten aus Eis.