Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Naturbyn, Långserud, Värmland
Foto: Jacque de Villiers/imagebank.sweden.se

Reiseziel

Värmland

Die westschwedische Provinz Värmland grenzt im Westen an Norwegen. Värmland ist eine gigantische Naturattraktion. In den endlosen Wäldern glitzern 10.000 Seen und Schwedens längster Fluss Klarälv fließt mitten durch die Provinz, bevor er in der Nähe von Karlstad in den See Vänern, einen der größten Seen Europas, mündet.

Lass dich treiben

Bei einer Floßfahrt auf dem Klarälv kannst du im wahrsten Sinne des Wortes mit Familie und Freunden Bande knüpfen. Du baust mit fachmännischer Unterstützung dein eigenes Floß und lässt duch anschließend mit 3 km/h den Fluss hinuntertreiben. Schnell ist es nicht gerade, aber wen kümmert‘s? Da kannst du wenigstens in aller Ruhe die Landschaft betrachten.

Ein weiteres nasses Abenteuer wartet im Glaskogen Naturschutzgebiet mit seinen endlosen Wäldern und 80 Seen, die du natürlich am besten im Kanu entdeckst. Du kannst einen 7-tägigen Kanutrip machen und im Zelt oder in einem Windschutz übernachten. Tiefe Wälder, glitzernde Seen, Angeln und absolute Ruhe. Was braucht man mehr?

Wenn du dich lieber trockenen Fußes - und ein wenig zivilisierter - fortbewegst, ist die Klarälvsbanan zum Radfahren oder der Klarälvsleden zum Wandern genau das Richtige für dich. Es ist ein 210 km langer Wanderweg, den du per pedes und auf dem Fahrrad zurücklegen kannst, der sich von Hammarö im Süden durch die Provinzhauptstadt Karlstad nach Norden erstreckt. Stell dich auf Wälder, Flüsse, unberührte Natur und gemütliche Städtchen zum Essen und Sightseeing ein.

An einem See liegen und absolut gar nichts tun? Einer der besten Orte hierfür muss das Naturbyn in der Nähe von Säffle im Süden der Provinz sein. Du wohnst in einer ökologisch gebauten Hütte ohne Strom, die Küche benutzt man gemeinsam - genau wie die mit Holz beheizte Sauna. Du brauchst absolut nichts zu tun, wenn du nicht willst. Die Entscheidung liegt bei dir.

Värmland hat im Hinblick auf Erlebnisse in der Natur jede Menge zu bieten wie z. B. Ski fahren, Wandern, Angeln, Jagen, Elch- und Bibersafaris, Kanu oder Kajak fahren. Dem König des Waldes kannst du auf einer Elchsafari auf die Spur kommen, wie sie das Hotel Långberget anbietet. Informationen hierzu findest du auf Värmlands eigener Website Webseite.

Ein Stückchen Kulturdu

Genauer gesagt, die Kultur des Verwöhnens und Entspannens. Besuche Schwedens erste Wellness-Anlage, Selma Spa+, in Sunne. Dort warten an die 40 Behandlungen, ein fantastisches Fitness-Studio und köstliches Essen auf dich. Und natürlich jede Menge Entspannung. Und wie sieht es mit der „richtigen“ Kultur aus? Da hätten wir zum Beispiel einen Besuch auf dem wunderschönen Gut der berühmten Schriftstellerin Selma Lagerlöf Mårbacka in Sunne zu bieten, der 1909 der Nobelpreis in Literatur verliehen wurde. Fahre im Zeichen der Literatur fort und besuche das Wohnhaus des schwedischen Nationaldichters Gustaf Fröding im Alsters Herrgård unweit von Karlstad. Apropos Karlstad – dort solltest du dir das Värmland Museum und natürlich unbedingt das Museum des bekannten schwedischen Künstlers Lars Lerin ansehen. Bei der bekannten Leinenweberei in Klässbol werden Decken und Servietten mechanisch und manuell gewebt, um dem Königshaus, zu  Botschaften und zum Nobel-Bankett geliefert zu werden.

Information über Värmlands Kultur und die historischen Stätten, Museen, Veranstaltungen usw. findest du hier.

Karlstad liegt in einem Delta, in dem sich zwei der größten natürlichen Wasserstraßen Schwedens treffen: der 500 km lange Fluss Klarälv und der gewaltige See Vänern mit seinem Schärengarten aus 22.000 Inseln.

Das könnte dich auch interessieren