Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Cafe Viskan à Borås., Borås, West Sweden
Foto: Anna Hållams

Reiseziel

Borås – Westschwedens gemütliches kulturelles Zentrum

Das nur 50 Autominuten von Göteborg in Westschweden entfernte reizende und künstlerische Borås ist perfekt für einen Tagesausflug. Die Stadt wartet mit einer wachsenden Kollektion erstklassiger Straßenkunst auf und ist als das Modezentrum Schwedens bekannt. In diesem Reiseführer findest du das Beste, was die Stadt zu bieten hat.

Kunst

Sobald du in Borås ankommst, siehst du sie: die hohen Wandgemälde, die viele der Fassaden der Stadt bedecken, manche von ihnen sieben Stockwerke hoch. Diese sowohl vom Umfang als auch von der Qualität her eindrucksvollen Bilder sind das Resultat des Straßenkunstfestivals No Limit, einem alle zwei Jahre stattfindenden Event, das seit 2014 berühmte Künstler aus aller Welt einlädt, neue Energie in den öffentlichen Raum von Borås zu bringen. Das Projekt hat die Stadt in der Tat zu einer gigantischen Outdoor-Galerie gemacht. Was ursprünglich als illegale Wandgemälde seinen Anfang nahm, ist jetzt ein legitimes und geschätztes Merkmal der Stadt. Und es lässt Borås unter den schwedischen Städten hervorstechen, da das Land im Allgemeinen eine sehr restriktive Einstellung zu Straßenbildern hat.

Die meisten Besucher bemerken als Erstes die Gemälde – doch die öffentliche Kunstkollektion der Stadt beinhaltet noch zahlreiche weitere Kunstformen, von Skulpturen bis zu Installationen. Viele der Kunstwerke lassen sich einfach beim Durchstreifen des Stadtzentrums entdecken, aber es gibt ein paar Höhepunkte, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Dazu gehört Fredrik Wretmans Bohdi, eine große Büste im Fluss Viskan. Der Künstler hat für die Skulptur, die mit ihrer schweren, stillen Präsenz sofort die Aufmerksamkeit der Passanten fesselt, selbst Modell gestanden. Bodhi wurde 2008 als Teil der Borås International Sculpture Biennale fertiggestellt, einem weiteren Event, das große Kunst in die Stadt bringt. Außerdem solltest du dir die Zeit nehmen, Walking to Borås von Jim Dine anzusehen, eine neun Meter hohe Bronzestatue, die von den Einheimischen als Pinocchio bezeichnet wird und die beliebte Figur darstellt. House of Knowledge neben dem Textile Fashion Center, Jaume Plensas acht Meter hohe Skulptur aus Buchstaben, die die Gestalt eines Menschen bilden, ist ein weiteres Glanzstück.

Besonders sehenswerte Wandgemälde sind NeSpoons rotweiße Spitzenwand in der Västerbrogatan, DALeasts blauer Adler an den Mauern der Universität Borås (gleich gegenüber von Plensas House of Knowledge) and Peetas dreidimensionales gemaltes Etikett, das von einer Wand an der Ecke Järnvägsgatan/Olovsgatan zu springen scheint.

Mehr anzeigen

Mode

In Schweden ist Borås dank seiner langjährigen Geschichte der Textilherstellung als „die Textilstadt“ bekannt. Im Textilmuseum im Textile Fashion Center kannst du alles über die Branche erfahren – wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts aufblühte, in den 60er- und 70er-Jahren zurückging, als die Fertigung in Niedriglohnländer verlegt wurde, und zu der zeitgenössischen, innovativen und modischen Ansammlung von Unternehmen und Schulen wurde, die heute hier tätig sind.

Wechselausstellungen reichen von Topmode und -dessins bis zu Wearable-Technologie und weiterem mehr, werfen oft aktuelle Fragen auf und erinnern uns an all die Dinge, die Textilien neben Kleidung sonst noch sind. Wusstest du zum Beispiel, dass sich mit Hilfe von Gore-tex künstliche Blutgefäße herstellen lassen?

Das Textile Fashion Center beherbergt nicht nur das Museum, sondern auch Smart Textiles. Diese faszinierende Ausstellung zeigt die neuesten Entwicklungen im Bereich smarte Textilien, von 3D-gedruckten Schuhen bis zu energiesparenden Kleidern.

Kulinarisches 

Die Stadt hat eine abwechslungsreiche Restaurantszene, in der alles von schwedischen Klassikern bis zu internationalen Delikatessen angeboten wird. Das Café Viskan am gleichnamigen Fluss ist die geschäftige gute Stube der Stadt. Bei schönem Wetter solltest du dir einen Platz auf der Terrasse sichern, die mit üppigen Palmen geschmückt ist, und dort dein Mittagessen oder eine fika einnehmen – schwedisch für eine Kaffeepause z. B. mit einer Zimtschnecke. Wenn‘s ans Abendessen geht, ist das Pumphuset im Textile Fashion Centre einen Besuch wert. Die schwedischen Architekten Stylt Trampoli haben diese alte Fabrik in eine moderne Kombination aus Bierhalle und Restaurant verwandelt, dabei aber ihre einzigartige Atmosphäre gewahrt. Das Angebot umfasst rund 120 Biere, von denen viele in der Region gebraut werden.

Ein weiterer guter Tipp fürs Abendessen ist das Vinci, das oft als das beste Restaurant von Borås bezeichnet wird. Gäste zieht es immer wieder dorthin – wegen der exzellent zubereiteten italienischen, südamerikanischen und schwedischen Speisen und des professionellen Services.

Fünf Must-Dos in Borås

  1. Einen Stadtrundgang machen und Schwedens größte Kollektion urbaner Stadtkunst entdecken 
  2. Das Textilmuseum besuchen und mehr über die Textilindustrie sowie die Geschichte von Borås als Textilherstellungsstadt erfahren 
  3. Smart Textiles besuchen und die Zukunft der Wearable-Technologie und der textilen Innovation entdecken
  4. Im Café Viskan, das nach dem neben ihm fließenden Fluss benannt ist, zu Mittag essen oder eine fika einlegen 
  5. Die vielfältige kulinarische Szene von Borås bei einem Abendessen im Pumphuset oder Vinci erleben

Anfahrt 

In Göteborg nimmst du den Bus Nummer 100 von der Haltestelle Åkareplatsen oder Korsvägen zum Busbahnhof Borås Centralstation. Die Fahrkarte kostet 135 SEK und gilt für Hin- und Rückfahrt mit einer Fahrzeit von bis zu 3 Stunden. Die Fahrt dauert knapp eine Stunde, und normalerweise gibt es drei Abfahrten pro Stunde – manchmal auch mehr. Fahrpläne findest du bei Västtrafik.