Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Rafting auf dem Fluss Vindeln
Foto: Christoffer Holmström / forsranning.se

Aktivität

Wildwasser-Rafting auf dem Nationalfluss Vindeln

Niemand bleibt trocken auf der Tour mit Wilderness Adventure Vindeln in Nordschweden.

Naturliebhaber auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Abenteuer werden sich lange an die Rafting-Tour über den Fluss in Lappland erinnern. Als einer der vier schwedischen Nationalflüsse ist der 450 Kilometer lange Vindeln vor Eingriffen geschützt und darf weder reguliert noch zur Wasserkraftnutzung ausgebaut werden. So genießen Outdoor-Fans beim Rafting mit Wilderness Adventure ein Naturerlebnis auf einem der letzten unberührten Flüsse Europas. Der Vindeln ist außerdem Teil des Vindelfjällens  Naturreservats, das mit fast 600 Hektar eines der größten geschützten Gebiete Europas ist.

Die drei Stunden lange Tour mit Guide startet im 2000-Seelen-Dorf Vindeln, etwa eine Stunde entfernt von der Universitätsstadt Umeå. Der Vindeln hat über 40 Stromschnellen, und bald lernen die Rafter mit dem Hemseleforsen die erste kennen. Über eine Strecke von 1 Kilometer fällt der Fluss um acht Meter. 

Bei einer Fika (typisch schwedische Kaffeepause) am Ufer stärkt sich das Team für die nächste Herausforderung: zwei Stromschnellen, über zwei Kilometer Länge, 14 Meter in die Tiefe. Insgesamt paddelt man fast zehn Kilometer. Dank der professionellen Ausrüstung und der 20-jährigen Erfahrung der Guides können schon junge Abenteurer ab zwölf Jahren mitfahren. 

Wer sein Naturerlebnis in der Region Västerbotten fortsetzen möchte, kann im Elchpark bei Bjurholm den König des Waldes aus der Nähe kennenlernen und im Eco Hotel Granö Beckasin einziehen. Dort wohnen Gäste in Baumhäusern mit Blick auf dem Fluss Umeälv. Wald, Wasser und Wagemut - das ist Urlaub in Västerbotten.