Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Der Meeresnationalpark Koster
Kosterhavet ist einer der schwedischen 30 Nationalparks. Im Jahr 2009 eingeweiht, ist es der erste marine Nationalpark in Schweden. Es ist Teil des Skagerrak-Meeresunds besteht aus dem Meer und den Ufern um die Koster-Inseln. Er enthält Korallenriffe und eine einzigartige Flora und Fauna, so dass der Park sich zum Schnorcheln eignet.
Fotonachweis: Per Pixel Petersson/imagebank.sweden.se

Das Besucherzentrum Naturum Kosterhavet

Wusstest du, dass Schweden einen Meeresnationalpark hat? Das von den Göteborger Gurus White Architects entworfene Besucherzentrum Naturum auf der Insel Südkoster zeigt mit einer interaktiven Ausstellung und einem Streichelaquarium, was sich im Kostermeer tummelt.

Das Meeresgebiet Kosterhavet an der Westküste ist mit seiner reichen Flora und Fauna als erstes seiner Art geschützt.  

Das rote, von den Bootshäusern der Westküste inspirierte Gebäude des Naturums leuchtet von der Kulisse des Meeres. Entdecke den Nationalpark Kosterhavet beim Schnorcheln durch Schwedens einziges Korallenriff und übernachte im Hotel Ekenäs in einer maritimen Villa aus dem Jahr 1905. Im Garten Koster Trädgårdar kostest du dich durch die Schätze aus Bio-Bäckerei, Hofladen und Gemüsebeet. Wilde Natur, Strände und Muscheln gibt es gratis obendrauf.