Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Restaurant PM & Vänner in Småland
Restaurant PM & Vänner in Växjö, Småland
Fotonachweis: Tina Stafrén/Visit Sweden

Schwedens Michelin-Restaurants

Im Michelin-Guide 2022 für die nordischen Länder ist Schweden mit insgesamt 27 Sternen stark vertreten. Die Sterne verteilen sich auf 21 Sterne-Restaurants. Das Frantzén in Stockholm glänzt weiterhin als erstes und einziges Restaurant des Landes mit drei Sternen.

Vor vier Jahren war es die große Neuigkeit: erstmals drei Michelin-Sterne für ein schwedisches Restaurant! Die Auszeichnung trägt das Restaurant Frantzén unter der Leitung von Meisterkoch Björn Frantzén. Erst 2017 war er aus der Stockholmer Altstadt ins moderne Norrmalm umgezogen, unter anderem, um über offenem Feuer zu kochen. Mit Gerichten wie Pferdesushi, Königskrabbe mit scharfer Sauce und getrockneten intimen Körperteilen vom Rentier hat sich Björn Frantzén zu Berühmtheit gekocht. Seine „einzigartige Vision für das nordische Essen, die erhabene Zutaten mit erstaunlichen Zubereitungstechniken kombiniert“ bewegte die Michelin-Jury zum dritten Stern. Somit ist das Frantzén, und ganz Stockholm, für Foodies offiziell „eine Reise wert“.

Doppelsterne in Stockholm und Malmö

Hochwertige Zutaten, geübtes Handwerk, ein persönlicher Kochstil, eine dem Preis entsprechende Leistung und durchgängig hoher Standard - das muss ein Restaurant vorweisen, um für eine Auszeichnung im Michelin-Guide in Frage zu kommen. Vier schwedische Restaurants tragen zwei Sterne - die Liste hat sich im Vergleich zu 2021 nicht verändert:

Den sympathischen Köchen Niklas Jönsson und Daniel Höglander gelang im Restaurant Aloë 2020 der Aufstieg vom ersten ins zweite Level. Im Stockholmer Vorort Älvsjö bieten sie ihren Gästen ein zeitgenössisches und doch romantisches Verkostungsmenü.

Der Stockholmer Oaxen Krog unter der Leitung von Nordic-Cuisine-Pionier Magnus Ek hat bereits seit 2015 zwei Sterne. Seine Kreationen von Kaviar bis Karottensorbet kannst du mit Wein oder auch mit einer Saftbegleitung genießen. Seit 2018 schmückt außerdem der Award of Excellence des renommierten Magazins Wine Spectator das Gourmetlokal, das leider zum Dezember 2022 sein Schließen angekündigt hat. Ebenfalls mit zwei Sternen ist das Restaurant Gastrologik ausgezeichnet, wo Jacob Holmström und Anton Bjuhr eine moderne Küche aus nordischen Zutaten zaubern. Auch dieses Restaurant schließt Ende 2022 seine Tore.

In Malmö hält das Vollmers seit 2017 zwei Sterne. Das elegante, intime Restaurant mit charmanter, professioneller Bedienung ist in einem hübschen Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert untergebracht.

1 / 3

Restaurant Frantzén

Das Innere des Stockholmer Restaurants Frantzén mit Holztischen und einem Holzkamin.

Foto: Frantzén

/ 3

Restaurant Frantzén

Foto: Frantzén

Restaurant Oaxen, Stockholm

Foto: Agence Les Conteurs

Dessert im Restaurant Vollmers

Foto: Restaurant Vollmers

Acht weitere Sterne in der Hauptstadt

Während zwei Sterne ein Lokal auszeichnen, das „einen Umweg wert“ ist, sticht ein Restaurant mit einem Stern „in seiner Kategorie besonders hervor“. In Stockholm stehen Feinschmeckern neuerdings acht Restaurants mit einem Stern zur Auswahl. Zu den Neuzugängen 2022 zählen das Nour, wo Küchenchef Sayan Isaksson seine Wurzeln ehrt, indem er auf originelle Weise asiatische Elemente mit schwedischen Zutaten kombiniert, und das Adam/ Albin, wo die Köche Adam Dahlberg und Albin Wessman den Gästen ein wenig Theater bieten, wenn sie die Gerichte an ihren Tischen zubereiten. Seit 2021 kann sich das Aira von Tommy Myllymäki über einen Stern freuen. Zu den alten Hasen unter den Restaurants mit einem Stern zählen das Ekstedt des Feuerkünstlers Niklas Ekstedt, die asiatische Geschmackswelt von Sushi Sho und der glamourösen Operakällaren sowie die beiden geografischen Außenseiter Agrikultur und Etoile. Das Agrikultur schließt im Dezember 2022 für immer seine Türen.

Michelin-Restaurants außerhalb der Hauptstadt

Göteborg hat unverändert fünf Adressen mit einem Stern, seit auch das Project 2021 mit einem Stern dekoriert wurde. Schon länger sind 28+BhogaKoka, und SK Mat & Människor auf der Liste vertreten.

Erst seit 2016 testet Michelin auch Restaurants außerhalb der schwedischen Großstädte. Das Hotel PM & Vänner mit gleichnamigem Gourmetrestaurant im småländischen Växjö war das erste Restaurant auf dem Land mit einem Stern, und zudem das erste und bislang einzige Restaurant in Schweden, das für seine Weine mit der höchsten Auszeichnung, dem Grand Award, der Weinbibel Wine Spectator ausgezeichnet wurde. Zwei weitere Restaurants aus Halland gesellen sich dazu: Das Restaurant ÄNG, wo die vielen hochwertigen Zutaten und Produkte in ausgeklügelten Verkostungsmenüs mit acht bis elf Gängen zusammen kommen, und seit 2022 das Knystaforsen, das in einem alten Sägewerk unterbracht ist und malerisch zwischen dem Fluss Nissan und Wald in Rydöbruk liegt.

1 / 11

Restaurant Nour, Stockholm

Erlebe nordische Premiumprodukte, die mit Inspiration aus Skandinavien und Japan zubereitet werden, im gehobenen Restaurant Nour in Stockholm.

Foto: Stureplansgruppen

/ 11

Restaurant Nour, Stockholm

Foto: Stureplansgruppen

Restaurant Nour, Stockholm

Foto: Stureplansgruppen

Restaurant Adam/Albin

Foto: Malin Fränberg/Adam/Albin

Restaurant Adam/Albin, Stockholm

Foto: Adam/Albin

Niklas Ekstedt im Ekstedt in Stockholm.

Foto: Helen Pe

Restaurant Bhoga

Foto: Bhoga

Restaurant Koka, Göteborg

Foto: Åke E:son Lindman

Die Bar auf dem Dach bei PM & Vänner

Foto: Åke E:son Lindman / PM & Vänner

Präzises Anrichten des Essens im Restaurant ÄNG

Foto: Kristian Sahlberg / Ästad Vineyard

Restaurant Knystaforsen, Halland

Foto: Knystaforsen

Restaurant Knystaforsen, Halland

Foto: Knystaforsen

Artikel gesponsert von

EU and Swedish Board of Agriculture