Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Camping
Die meisten Teile Schwedens sind im Wesentlichen unberührt. Zeit in der Natur zu verbringen ist ein wesentlicher Bestandteil des schwedischen Lebensstils.
Fotonachweis: Clive Tompsett/imagebank.sweden.se

Camping

Wähle aus über 300 Campingplätzen des schwedische Campingverband SCR in Schweden deinen Stellplatz für deinen Wohnwagen oder dein Wohnmobil. Übernachte unter der Mitternachtssonne in Schwedisch-Lappland, Campe im schwedischen Wald, in unmittelbarer Nähe zu zahllosen Seen oder am Strand. Hier findest du den perfekten Stellplatz für dein Zuhause auf Vierrädern.

450 Campingplätze, 75.000 Stellplätze und 9.000 Ferienhäuser – das Camping-Angebot in Schweden ist überwältigend. Wenn du mit Wohnmobil, Reisemobil oder Wohnwagen nach Schweden kommst, erwarten dich glitzernde Seen, lange Strände und voll ausgerüstete Feriendörfer mit Erlebnisbad. Welcher Camping-Typ bist du? 

Schweden ist das günstigste Campingland in Europa

Schweden ist Europas günstigstes Campingland. Das hat Pincamp, das Campingportal des ADAC, im Frühjar 2022 erneut bestätigt. Pincamp vergleicht alljährlich die Preise für die Übernachtung einer Camperfamilie (zwei Erwachsene, ein 10-jähriges Kind) in der Hauptsaison. Demnach schlägt eine Nacht in Schweden nur mit 37,41 Euro zu Buche – so wenig wie sonst nirgendwo in Europa. Der Durchschnittspreis der wichtigen Urlaubsländer Europas liegt bei 51,98 Euro. Schweden verzeichnet mit 1% außerdem die geringste Preissteigerung im europäischen Vergleich, heißt es bei Pincamp.

Der Schlüssel zu deinem Campingplatz 

Viele Campingplätze sind das ganze Jahr über geöffnet. Für den Aufenthalt auf den Campingplätzen ist eine Camping-ID notwendig, die du auch vor Ort bekommen kannst. Von Vorteil ist die "Camping Key Europe", die du auf www.camping.se für 195 SEK online erhältst, denn mit ihr kannst du an zahlreiche Rabatte kommen, z.B. bei der Fährbuchung. Die Karte ist für ein Jahr gültig.

Die Campingkarte "Camping Key Europe" ermöglicht dir das schnelle und einfache Einchecken. Sie bietet zahlreiche Angebote vor und während deines Besuchs sowie eine erweiterte Risiko- und Unfallversicherung. Allerdings ist die Karte gar keine Karte im physischen Sinne: Im Jahr 2018 ging die klassische Plastikkarte in den Ruhestand. Stattdessen bekommst du den Camping Key Europe auf dein Handy. Mit dem digitalen Camping Key Europe werden über 200.000 Plastikkarten eingespart. Gut für den Planeten! 

Worauf du dich freuen kannst

Schweden ist das größte der skandinavischen Länder, gesegnet mit Seen bis zum Horizont und roten Häusern zwischen Rapsfeldern. Im Norden erwartet dich die letzte echte Wildnis Europas in Schwedisch Lappland, ein weites Gebiet mit Bergen und Gletscherseen, arktischen Ebenen und Kältesteppen. Bist du bereit für ein echtes Naturabenteuer? Je südlicher du kommst, desto mehr Städte sind in die Landschaft gestreut. Verbinde Camping mit Gourmeterlebnissen in und um Göteborg. An der Westküste erwarten dich pittoreske Schären und Fischerdörfer mit dem Fang des Tages. Wer sagt, dass Campingfreunde keine Muscheln, Krebse oder Hummer essen? Wer in Skåne zeltet, übernachtet quasi in Schwedens Vorratskammer. Kein schlechter Ausblick, oder? Schwedens südlichste Region ist bekannt für Apfelplantagen, Bio-Bauernhöfe und urige Hofläden. Die multikulturelle Stadt Malmö ist außerdem mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen verbunden. Die spektakuläre Öresundbrücke ist Schauplatz der berühmten Krimiserie „Die Brücke“. Ob nordische Wildnis oder kriminell coole Stadt – in der Nähe findest du einen Campingplatz, der dein Schweden-Erlebnis unvergesslich macht.

Die Jahreszeiten

Der schwedische Sommer ist konstant mild. Dank des Golfstroms hat Schweden von Juni bis August im ganzen Land milde Temperaturen um 20 Grad. Es ist also gar nicht so kalt, wie du vielleicht denkst. Die Hochsaison zum Campen dauert von Mitte Juni bis Ende Juli, wenn Schweden 20 Stunden Tageslicht genießt. Und in Nordschweden geht die Sonne monatelang gar nicht unter, sodass du deinen Lieblingsdrink unter der Mitternachtssonne genießen kannst. Während die Schweden im August wieder an die Arbeit gehen, warten oft herrlich warme Sommertage auf ungestörte Naturgenießer.

Durch seine nördliche Lage und die Nord-Süd-Ausdehnung über 1.500 Kilometer ist Schweden ein Land mit variierender Natur und ausgeprägten Jahreszeiten. Der Frühling von März bis Mai kann im Süden mild, am Polarkreis noch verschneit sein. Wusstest du, dass 15% von Schwedens Fläche nördlich des Polarkreises liegen? Auch im Herbst, wenn es kälter wird und öfters regnet, solltest du dich mit einer mobilen Heizung ausrüsten. Erfahre mehr über das Wetter in Schweden.

Campen in Schweden

Zeit in der Natur zu verbringen ist ein wesentlicher Bestandteil des schwedischen Lebensstils. Der größte Teil der schwedischen Freiflächen bleibt im Wesentlichen unberührt, und das Recht auf öffentlichen Zugang bedeutet, dass du frei in den Wäldern umherstreifen, zelten und Pilze sammeln kannst.

Foto: Clive Tompsett/imagebank.sweden.se

Das Jedermannsrecht

Du möchtest dich gerne einmal in der Wildnis von Vogelgezwitscher aufwecken lassen? Das Jedermannsrecht gestattet dir, in vielen Orten Schwedens wild zu campen. Solange du den Grundbesitzer nicht störst und die Natur nicht beschädigst, kannst du dein Zelt für bis zu zwei Nächte aufstellen. Weißt du wie du die Wälder, Berge und Landschaften Schwedens erkunden darfst? Informiere dich und zeige, dass dir die Natur Schwedens am Herzen liegt.

Das Jedermannsrecht in Kürze

Summer house

Many families in Sweden own a summer house where they can go to relax during holidays and vacations.

Foto: Sara Ingman/imagebank.sweden.se

Ferienhäuser für Camping-Anfänger

Du willst die schwedische Leichtigkeit genießen, hast aber (noch) keine Ausrüstung fürs Übernachten auf einem Campingplatz? Dann freue dich auf eine rote Holzhütte im nordschwedischen Gebirge oder ein Ferienhaus mit Meerblick direkt am der Westküste. Denn auch das Angebot an Ferienhäusern reicht von der einfachen Hütte bis zum voll ausgerüsteten Ferienhäuschen für Selbstversorger. Einige Campingplätze bieten zudem die Unterkunft in Jugendherbergen an. 

Regionen