Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Urnatur in Ödeshög
Urnatur bietet Baumhäuser, Hütten und Cottages, in denen du den schwedischen Wald erleben kannst. Die Hütten sind von der samischen Kultur inspiriert und verfügen über einen Holzofen und einen Kamin.
Fotonachweis: Linus Bergman/Urnatur

Einzigartige naturnahe Unterkünfte in Schweden – 29 nachhaltige Orte zum Träumen in Schweden

Rustikale Öko-Lodges, historische Hütten, schwimmende Hotels und Luxus-Glamping: In den Wäldern Schwedens findest du viele einzigartige und nachhaltige Orte, an denen du übernachten kannst. Wenn du hier ein paar Nächte verbringst, nimmst du garantiert bleibende Erinnerungen mit nach Hause und hinterlässt einen so geringen ökologischen Fußabdruck wie nur möglich.

Eine Hobbit-Hütte im schlichtesten Hotel Schwedens, ein von 100 Fackeln beleuchtetes Lager in der Wildnis oder ein Pavillon auf einer Privatinsel – wo wird deine nächste einzigartige Übernachtung stattfinden?

1 / 7

Sapmi Nature Camp

Das Sapmi Nature Camp ist ein kleiner, nachhaltiger und persönlicher Glamping-Platz in der Nähe der Natur, wo du einen Einblick in die traditionelle samische Kultur bekommen kannst.

Foto: Lennart Pittja/Sápmi Nature/imagebank.sweden.se

/ 7

Sapmi Nature Camp

Foto: Lennart Pittja/Sápmi Nature/imagebank.sweden.se

Sapmi Nature Camp

Foto: Lennart Pittja/Sápmi Nature/imagesbank.sweden.se

Geunja - die Sámi Eco Lodge

Foto: Swedish Lapland

Arctic Retreat in Schwedisch Lappland

Foto: Graeme Richardson/Arctic Retreat

Arctic Retreat in Schwedisch Lappland

Foto: Graeme Richardson/Arctic Retreat

Huuva Hideaway in Liehittäjä, Swedisch Lappland.

Foto: Swedish Lapland/imagebank.sweden.se

Huuva Hideaway

Foto: Tina Stafrén/imagebank.sweden.se

Nordschweden

Schwedisch Lappland

Nature’s Best ist Schwedens einziges Nachhaltigkeitssiegel für Naturerlebnisse. Kurz gesagt, ist es Ökotourismus für verantwortungsbewusste Unternehmen, die mit Natur und Kulturtourismus zu tun haben, und für umweltbewusste Reisende. Viele der zertifizierten Unterkunftsanbieter befinden sich in Nordschweden, unter anderem diese drei:

Probiere Glamping der besonderen Art im Sápmi Nature Camp aus. Diese Öko-Lodge liegt in der UNESCO-Welterbestätte Laponia. Dort schläfst du in „Lavu” (kleinen, Tipi-ähnlichen Zelten) und erfährst von Familien, die hier aufgewachsen sind, viel über das Leben der Samen und die Geschichte der Rentierzucht.

Auch die Vinka-Familie, die seit Hunderten von Jahren in der Gegend lebt, empfängt seit Jahrzehnten Gäste in der einsam gelegenen Öko-Lodge Geunja The Sámi. Die Lodge liegt hinter Ammarnäs, buchstäblich am Ende der Straße, und nimmt höchstens 12 Gruppen pro Jahr auf. Wer hier übernachtet, kann sich ausführlich mit der Kultur der Samen, ihrem Essen und ihren Traditionen befassen.

In der Öko-Lodge Arctic Retreat wohnst du in einer Blockhütte mit eigenem Whirlpool am größten Waldfluss Schwedens, dem Råneälven. Hier findest du eine Reihe von jahreszeitgerechten Aktivitäten am und auf dem Fluss – von Kajakfahren und Angeln im Sommer bis zu Skifahren und Husky-Touren im Winter.

Das Huuva Hideaway ist kein Mitglied von Nature’s Best, verfolgt jedoch einen nachhaltigen Ansatz und ist bestrebt, seinen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Hier wohnst in einer Hütte an Land oder auf dem Liehittäjä-See. Das Konzept verbindet die samische Geschichte mit einem arktischen Lebensstil. Das Huuva Hideaway bietet im Rahmen der Initiative „Ein Land wird Restaurant” auch Essen aus der Wildnis an. Wissenswertes: Liehittäjä ist ein kleines Dorf 10 Einwohnern und 22 Saunen und bedeutet aus dem Altfinnischen auf Deutsch übersetzt „verlockend”.

1 / 2

Granö Beckasin

Deze boomhut heet het vogelnest en je vindt meerdere bij Granö Beckasin in Västerbotten.

Foto: Bea Holmberg/Visit Sweden

/ 2

Granö Beckasin

Foto: Bea Holmberg/Visit Sweden

Granö Beckasin in Västerbotten

Foto: Bea Holmberg/Granö Beckasin

Västerbotten

Västerbotten hat sein eigenes Qualitätssiegel für Unternehmen entwickelt, die sich gemeinsam für nachhaltigere Natur- und Kulturerlebnisse in der Region einsetzen. Die Initiative heißt Västerbotten Experience und umfasst mehrere Unterkünfte wie das Granö Beckasin und das Svansele Wilderness Center.

Das Granö Beckasin ist besonders wegen seiner bewohnbaren Luxus-Vogelnester hoch oben in den Bäumen mit Blick auf den Fluss Umeå bekannt. Hier kannst du jedoch auch in Hütten, auf einem Campingplatz oder in einem vollständig recycelbaren Öko-Hotel übernachten. Außerdem wird eine Reihe von Aktivitäten in der Natur angeboten und für Abenteuerlustige gibt es mehrtägige Ausflüge mit Rafting oder den Lappland-Triathlon. Zum Granö Beckasin gehört auch ein KRAV-zertifiziertes Restaurant.

Das Svansele Wilderness Center bietet mehrere Unterkünfte an, wobei das Wildnis-Camp das größte und originellste ist. Es liegt mitten in einem Kiefernwald und hat weder Strom noch fließendes Wasser. Die einzige Beleuchtung, wenn es dunkel wird, sind 100 Fackeln. Ein wirklich authentisches Erlebnis in der Wildnis! Das Svansele Wilderness Center hat in E-Schneemobile investiert und sich das Ziel gesetzt, vollkommen autark zu werden.

1 / 4

Copperhill Mountain Lodge

Dieses Hotel, das hauptsächlich aus Holz gebaut ist und über Panoramafenster verfügt, bietet dir das ganze Jahr über einen atemberaubenden Ausblick.

Foto: Copperhill Mountain Lodge

/ 4

Copperhill Mountain Lodge

Foto: Copperhill Mountain Lodge

Copperhill Mountain Lodge Spa in Åre

Foto: Copperhill Mountain Lodge

Fjällnäs

Foto: Peter Rutherhagen

Vallen Remote

Foto: Martin Edström/Visit Sweden

Jämtland

Wenn du Abenteuerlust verspürst und zudem gerne Zeit in einem Spa verbringen möchtest, bist du in Jämtland genau richtig. Åre ist Schwedens größtes Skigebiet und die Copperhill Mountain Lodge direkt an der Baumgrenze ist ein wahres Schmuckstück. Dieses Hotel ist überwiegend aus Holz gebaut, hat ein Spa mit Panoramafenstern und bietet das ganze Jahr über einen majestätischen Blick. Die Copperhill Mountain Lodge besitzt das ISO-14001-Zertifikat. Und wenn du deinen Aufenthalt noch nachhaltiger gestalten möchtest, kannst du im Sommer und Herbst ein Travel-Green-Paket buchen.

Obwohl es das älteste Hotel Schwedens ist, arbeitet das Fjällnäs mit modernster Technologie, um den Ressourcenverbrauch auf ein Minimum zu senken. Das Hotel mit den traditionellen Holzgebäuden empfängt seit 1882 Gäste, während die Natur in der Umgebung seit der letzten Eiszeit unberührt geblieben ist. Hier, 10 Kilometer von Tänndalen entfernt, lebst du im Einklang mit der Natur und ihren acht einzigartigen Jahreszeiten. Wenn du dich verwöhnen lassen willst, dann besuche das Spa „Mii Gullo”, was auf Samisch „Wie geht es dir?” bedeutet.

Hälsingland

Hälsingland ist das dichteste Waldgebiet Schwedens. Im Vallen Remote Hotel in den Wäldern von Rengsjö bekommst du im Sommer einen authentischen Aufenthalt in einer historischen Weidehütte geboten. Es gibt einen Kamin und eine mit Holz beheizte Sauna, aber weder Strom noch fließendes Wasser. Betreiber des Vallen Remote ist Växbo Lin, ein schwedischer Leinenfabrikant, der auf langsame Produktion setzt und Artikel fertigt, die Generationen halten sollen – genau wie diese Weidehütte aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die man erhalten und in einen Ort verwandelt hat, wo du dich in Ruhe erholen kannst.

1 / 3

Floßabenteuer auf dem Klarälven in Värmland

Fahre mit einem Holzfloß auf dem Klarälven in Värmland und schlage dein Lager am Flussufer auf.

Foto: John van Halvert

/ 3

Floßabenteuer auf dem Klarälven in Värmland

Foto: John van Halvert

Happie Camp in Värmland

Foto: Happie Camp

Naturbyn in Värmland

Foto: Naturbyn

Mittelschweden

Dalarna

Eine weitere Weidehütte steht in den Wäldern von Dala-Floda, bei Wålstedts Gård. Bei der Ankunft auf dem familienbetriebenen und KRAV-zertifizierten Bio-Bauernhof bekommst du eine Wegbeschreibung und ein Lunchpaket, das du auf der 4 Kilometer langen Wanderung zur Weidehütte verzehren kannst. Die Hütte steht auf einer Waldlichtung und ihr Erdkeller ist mit selbst gemachten Lebensmitteln gefüllt, die du über dem offenen Feuer zubereiten kannst.

Värmland

Wer lieber Camping mag, dem bietet das Happie Camp ein völlig neues Erlebnis. Wo genau du übernachtest, erfährst du erst in letzter Minute, wenn die Betreiber dir die Koordinaten deines komfortablen Zeltes zusenden. Die drei derzeitigen Camps am Vänernsee, in Hagfors und in Arvika setzen auf umweltfreundliche Entspannung fernab vom Lärm der Stadt. Es stehen Kisten mit pflanzlichen Bio-Lebensmitteln bereit und in jedem Camp gibt es eine Küche im Freien.

Das Naturbyn (Naturdorf) liegt zwischen Bäumen versteckt am Ufer des Eldan-Sees. Es bietet handgebaute Blockhütten, Bungalows, Baumhaushäuser und sogar ein hölzernes Hausboot. Dieses abgelegene Resort ist der ideale Ort für die vollkommene Entschleunigung – für Unterhaltung sorgen hier lediglich der Anblick und die Klänge der Natur. Entspanne dich in dem mit Holz beheizten Warmwasserbecken, bevor du ein Bad im See nimmst. Du kannst auch einen Angelausflug machen und deinen Fang an einem der offenen Feuer im Camp zubereiten.

Wenn du ein Abenteuer in der Wildnis und eine einzigartige Unterkunft suchst, dann könnte das Vildmark i Värmland genau das Richtige für dich sein. Hier am Ufer des Flusses Klarälven baust du dir zunächst ein Floß und brichst dann zu einer Reise auf dem Wasser auf. Diese kann 1, 2, 3, 4 oder 7 Tage dauern. Dabei ist das Floßabenteuer dem Leben der Holzflößer früherer Zeiten nachempfunden und du kannst wählen, ob du die Nächte auf deinem Floß oder in einem Zelt beziehungsweise einer Hütte am Flussufer verbringen möchtest.

1 / 4

Kolarbyn, einzigartige Unterkunft in Bergslagen

Kolarbyn Eco-Lodge liegt in Bergslagen etwa 2 Bus-, Zug- oder Autostunden nordwestlich von Stockholm

Foto: Per Groth

/ 4

Kolarbyn, einzigartige Unterkunft in Bergslagen

Foto: Per Groth

Kolarbyn Ecolodge in Västmanland

Foto: Mikaela Larm

Lindeborgs Öko-Resort in Nyköping

Foto: Jenna Peffley/Lindeborgs Eco Retreat

Lindeborgs Eco Retreat in Nyköping

Foto: Jenna Peffley/Lindeborgs Eco Retreat

Västmanland

Im Kolarbyn Eco Lodge bei Skinskatteberg übernachtest du in rustikalen, mit Gras bedeckten Hütten, die wie echte Hobbithütten aussehen. Die zwölf Holzkohlehütten haben weder Strom noch eine Dusche und keinerlei Schnickschnack – man ist stolz darauf, dass die Kolarbyn Eco Lodge als das schlichteste Hotel Schwedens gilt. Kolarbyn ist ein von Nature’s Best zertifiziertes Unternehmen und bietet außer Unterkünften auch eine Reihe von Abenteuern an. Wie wäre es mit einem Bushcraft- und Survivalkurs?

Sörmland

Lindeborgs Eco Retreat liegt am Ende der Straße bei Nyköping und ist mehr als nachhaltig. Hier schläfst du in einer hundert Jahre alten Scheune inmitten von Naturmaterialien auf Bio-Betten mit Blick auf den See, die Schafweiden und die Gemüsegärten. Außerdem gibt es vor Ort eine Sauna mit einem Erholungsbereich aus recycelten Fliesen. Durch das innovative und gut gedeihende Ökosystem des Bauernhofs ist ein Aufenthalt in der Eco Barn direkt klimapositiv und reduziert deinen ökologischen Fußabdruck.

1 / 4

Swedish Country living in Dalsland

Genieße die Ruhe der Natur von Dalsland, während Sie bei Swedish Country Living wohnen. Die Hütten haben weder Strom noch fließendes Wasser.

Foto: Swedish Country Living

/ 4

Swedish Country living in Dalsland

Foto: Swedish Country Living

Salt & Sill

Foto: Tony Meyer/Westsweden.com

Anfasteröd camping, Westschweden

Foto: Viggo Lundberg

Inforest in Westschweden

Foto: Inforest

Südschweden

Westschweden

Westschweden – dazu gehören die Provinzen Bohuslän, Dalsland und Västergötland – hat „Hållbarhetsklivet” (Nachhaltigkeit leben) gegründet, eine gemeinsame Initiative für nachhaltigen Tourismus. Viele Anbieter von Unterkünften machen mit, unter anderem diese vier:

In Köpmannebro bietet der KRAV-zertifizierte Bauernhof Swedish Country Living mehrere Unterkünfte am Waldrand mit Blick auf einen See an. Die einsam gelegenen, autarken Holzhütten mit skandinavischer Inneneinrichtung sind winzig klein und perfekt für einen ruhigen Urlaub in der Natur geeignet. Im Jahr 2021 erhielt Swedish Country Living vom 360° Eat Guide das Prädikat „Bestes Nachhaltigkeitserlebnis Schwedens”.

Das Salt & Sill (Salz und Hering) auf der Insel Klädesholmen richtet sich an alle, die lieber an der Küste sind als im Wald. Es genießt internationale Anerkennung und ist Schwedens erstes schwimmendes Hotel. Die Lage auf dem Wasser ist ein Vorteil, und zwar nicht nur für Gäste, die gern baden: Das Hotel Salt & Sill nutzt auch die Meeresströmung, um seinen Strombedarf zu decken. Zum Salt & Sill gehört außerdem ein ausgezeichnetes Restaurant, das frische Meeresfrüchte serviert und spezialisiert ist auf … rate mal … richtig! Hering!

Du kannst dich nicht zwischen Meer und Wald entscheiden? Das familienbetriebene Anfasteröd Gårdsvik liegt an einem waldbedeckten Hang mit Blick auf die Schären von Bohuslän. Hier bekommst du ein Glamping-Erlebnis in möblierten Safari-Zelten mit Heizung geboten. Es gibt auch die Möglichkeit, in einem der liebevoll renovierten historischen Gebäude zu übernachten. Das Anfasteröd ist seit mehr als hundert Jahren ein Ziel für Urlauber und die Eigentümer nehmen grundsätzlich nicht mehr Gäste auf, als die Natur verkraften kann.

Möchtest du ein Naturerlebnis ohne Nachbarn haben? Dann kannst du in einem winzigen autarken Häuschen mit minimaler Klimabelastung in den tiefen Wäldern Hjos übernachten. Inforest bietet drei autarke, von Hand gebaute Hütten, deren große Fenster das Gefühl verstärken, mitten im Wald zu sein. Man empfiehlt den Gästen, vier bis sieben Nächte zu bleiben, um richtig abzuschalten und die Natur in vollen Zügen zu genießen.

1 / 6

Urnatur in Ödeshög

In Urnatur in Östergötland lebst du im Einklang mit der Natur.

Foto: Ulrika Krynitz

/ 6

Urnatur in Ödeshög

Foto: Ulrika Krynitz

Urnatur, Östergötland

Foto: Krautkopf/Urnatur

Naturlogi, Linköping

Foto: Naturlogi

Naturlogi in Linköping

Foto: Naturlogi

Surflogiet, Gotland

Foto: Surflogiet

Stora Karlsö in Gotland

Foto: Stora Karlsö

Östergötland

Im Südosten Schwedens gibt es ebenfalls viele Öko-Lodges. Im einsam gelegenen Urnatur leben die Gäste autark im Wald und im Einklang mit der Natur. Die Waldhütten und Baumhäuser tragen Namen wie „Moss Temple” oder „Air Castle” und liegen etwa 500 Meter vom Biobauernhof entfernt. Jede der Unterkünfte ist einzigartig, denn sie sind alle aus dem Holz gebaut, das die Stürme, welche Schweden in den 2000er-Jahren heimsuchten, hinterlassen haben. Urnatur setzt sich für den Naturschutz ein und eines der Nachhaltigkeitsziele des Hofes ist es, sich jedes Jahr ab dem 1. Juli selbst mit Gemüse versorgen zu können.

In derselben Region befindet sich auch Naturlogi mit seinen vielfältigen Waldunterkünften – vom rustikalen Windschutz, bei dem dich nur ein Mückennetz von der umliegenden Natur trennt, bis hin zu Suiten mit eigenem Whirlpool. Alle Unterkünfte haben einen Kamin und die Gäste kochen über dem Feuer nachhaltig hergestellte Lebensmittel, die in einem Korb bereitgestellt werden. Naturlogi bekennt sich zur Nachhaltigkeit und nimmt nur wenige Gäste pro Nacht auf, um den Wald zu schonen.

Gotland

Auf Gotland, Schwedens größter Insel, haben sich viele einheimische Unternehmen zu der Initiative Sustainable Plejs zusammengeschlossen. Die Idee besteht darin, lokal und ökologisch zu arbeiten, damit die Region das ganze Jahr über lebendig und nachhaltig ist. Ein Mitglied von Sustainable Plejs ist das Surflogiet, das Glamping in Zelten mit Luxusbetten direkt am Strand anbietet. Während deines Aufenthalts hier kannst du einen Surfkurs belegen, am Strand Yoga machen oder ein paar entspannende Stunden in der Sauna verbringen.

Stora Karlsö, eine Insel dicht vor Gotland, ist ebenfalls Mitglied von Sustainable Plejs und Nature’s Best. Dieses Naturschutzgebiet wird von einem Tierschutzverein verwaltet und ist für seine reiche Vogelwelt bekannt. Übernachte in dem alten Leuchtturm auf der Klippe mit Blick auf den Sonnenuntergang oder in einem Haus am Strand mit direktem Zugang zum Badesteg.

1 / 6

Stedsans in the Woods

Hüttenunterkunft bei Stedsans in the Woods, in Hyltebruk in Halland gelegen.

Foto: Stine Christiansen

/ 6

Stedsans in the Woods

Foto: Stine Christiansen

Stedsans in the Woods

Foto: Martin Edström/Visit Sweden

Weingut Ästad

Foto: Kristian Sahlberg

Weingut Ästad Vingård in Halland

Foto: Ästad Vingård

Aktivurlaub im Abenteuerdorf Ramoa in Småland

Foto: Ramoa/Smålands Turism

Der Bauernhof Getnö in Småland

Foto: Ingrid E-M Olsson

Halland

Bei Stedsans in the Woods in Halland im Südwesten glaubt man, dass Luxus, echte Nachhaltigkeit und Wohlbefinden zusammengehören. Dieses autarke Waldresort bietet 16 Holzhütten mit raumhohen Fenstern, eine schwimmende Sauna und ein einsam gelegenes Restaurant, wo selbst gesammelte und selbst angebaute Produkte aus der Gegend auf den Tisch kommen. Für die Hütten gilt strikt die Philosophie „Weniger ist mehr” und die ganze Anlage wird als „Spielplatz und Laboratorium für einen alternativen Lebensstil” bezeichnet.

Weiter zur Küste hin liegt versteckt in einem Buchenwald in einem Naturschutzgebiet eines der bekanntesten Weingüter Schwedens. Ästad Vingård trägt das Nordische Ökosiegel, sein Restaurant „Äng” ist KRAV-zertifiziert und wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Das Angebot an Unterkünften reicht bei Ästad Vingård von rustikalen Holzhäusern bis zu Luxussuiten mit eigener Sauna.

Småland

Die Provinz Småland mit ihren riesigen Wäldern bietet mehrere Möglichkeiten für Übernachtungen in der Natur. Eine davon ist das Ramoa Adventure Village, wo die Unterkunft an sich schon ein Erlebnis ist. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Hütten und Zelten, einem schwimmenden Badezimmer, das nur mit dem Kajak erreichbar ist, und dem Kronjuwel: ein Pavillon auf einer Privatinsel mitten auf dem Örken-See. Ramoa arbeitet mit Lieferanten aus der Region zusammen und ermutigt seine Gäste, ebenfalls Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen.

Ein weiteres Schmuckstück ist der Bauernhof Getnö Gård im Åsnen-Nationalpark. Du kannst hier zwischen Camping in der Natur, einsamen Häusern und Sommerhäuschen wählen. Getnö heißt der natürliche Wasserweg, der in den Nationalpark führt, und der Åsnen-See hat rund 1.000 Inseln. Die Gegend war schon zu Zeiten der Wikinger besiedelt und wenn du eine ganz schlichte Unterkunft suchst, ist die rustikale Holzhütte „Vikingaborgen” am See genau das Richtige.

1 / 4

Eriksberg Hotel & Nature Reserve

Das Eriksberg Hotel & Nature Reserve in den Schären von Blekinge bietet eine Vielzahl von Unterkünften - vom Hotel über Hütten bis hin zu Glampingzelten.

Foto: Eriksberg

/ 4

Eriksberg Hotel & Nature Reserve

Foto: Eriksberg

Eriksberg Hotel & Nature Reserve

Foto: Angelica Zander

Nyrups Naturhotell in Skåne

Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

Nyrups Naturhotell in Skåne

Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

Blekinge

Das Eriksberg Hotel & Nature Reserve liegt inmitten der Schären von Blekinge. Hier kannst du die Tierwelt hautnah erleben. Die Unterkünfte sind luxuriös und vielfältig: Wie wäre es mit Glamping in einem von Architekten entwickelten Zelt inmitten des umzäunten Naturschutzgebiets oder mit einer Nacht in der Illusion Villa, die drei Meter hoch über einer Futterstelle liegt und eine Glasplatte im Fußboden hat? Das Eriksberg zählt zu den größten Wildreservaten Europas, trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei und kümmert sich um das Wohl der Tiere.

Skåne

Das Nyrups Naturhotell ganz im Süden Schwedens ist nur mit einem Fußmarsch durch den Wald zu erreichen. Du übernachtest hier in einer der bunten, komfortablen Hütten. Es ist jedoch kein Luxus-Glamping – das Nyrups Naturhotell ist ein Öko-Hotel ohne Strom und fließendes Wasser. Du brauchst weder Ausrüstung noch Erfahrung – die Gäste werden vollständig mit einbezogen, um den Aufenthalt gemeinsam zu gestalten. Ziel ist es, einen minimalen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.