Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Rauken auf Gotland
Genieße den Meeresblick am Strand der Insel Gotland. Die Insel ist bekannt für ihre dramatische Natur, mit Kalkstein-Monolithen verstreut entlang der Küste, und ihre reiche Geschichte.
Fotonachweis: Lucas Günther/imagebank.sweden.se

Gotland: Schwedens Insel der Ritter und Rauken

Gotland, Schwedens größte Insel, ist dank Sandstränden, Kalksteinklippen, mysteriösen Felsformationen und kulinarischer Spezialitäten ein Traumziel in der Ostsee. Die Hauptstadt Visby erlebte ihre Blütezeit im Mittelalter und zählt aufgrund ihres historischen Stadtkerns zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch die Nachbarinsel Fårö ist einen Besuch wert.

Gotland, Schwedens größte Insel, ist dank Sandstränden, Kalksteinklippen, mysteriösen Felsformationen und kulinarischer Spezialitäten ein Traumziel in der Ostsee. Die Hauptstadt Visby erlebte ihre Blütezeit im Mittelalter und zählt aufgrund ihres historischen Stadtkerns zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch die Nachbarinsel Fårö ist einen Besuch wert.

Stadtmauer von Visby ('Ringmuren')

Stadtmauer von Visby

Die Stadtmauer von Visby ist eine mittelalterliche Verteidigungsmauer, die Visby auf der Insel Gotland umgibt.

Foto: Emelie Asplund/imagebank.sweden.se

Entdecke die Mittelalterstadt Visby und ihre Umgebung

In Gotlands Hauptstadt Visby scheint es, als hätte die Zeit stillgestanden. Die krummen Pflastergassen sind von bunten Häuschen gesäumt, Kirchenruinen gehören zum Stadtbild und an allen Ecken erinnern mittelalterliche Bauten an die lange Geschichte des Ortes.

Der Stadtkern, wie wir ihn heute sehen, wurde im Mittelalter angelegt und weist viele Gebäude aus dem 13. Jahrhundert auf, darunter eine 3,5 Kilometer lange Stadtmauer (Ringmuren) mit Türmen und Toren. Vom 12. bis ins 14. Jahrhundert war Visby der wichtigste Stützpunkt der Hanse in der Ostsee. 1995 wurde Visby auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen, weil es die am besten erhaltene befestigte Handelsstadt Nordeuropas ist.

Gönne dir einen Spaziergang durch die malerischen Gassen, wo Wohnhäuser von Rosenbüschen flankiert sind, durch den üppigen botanischen Garten sowie zum stattlichen Dom, der Visbys Silhouette mit seinen zwei markanten Türmen prägt.

Das Mittelalter ist auf ganz Gotland an vielen Orten noch spürbar. Zum Beispiel gibt es auf der Insel 92 Kirchen aus dem 12. bis 15. Jahrhundert. Und jedes Jahr im August zieht die Mittelalterwoche 40.000 Fans von Ritterspielen, Lautenmusik, legerer Leinenmode und urigen Märkten nach Gotland.

1 / 3

Visby

Gotland ist eine Insel in der Ostsee, etwa 90 km vor der schwedischen Ostküste. Sieist seit langer Zeit bewohnt, wahrscheinlich aus der Steinzeit. Heute gibt es auf Gotland mehr als 40.000 antike Stätten, und der Hauptort Visby mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Foto: Jerker Andersson/imagebank.sweden.se

/ 3

Visby

Foto: Jerker Andersson/imagebank.sweden.se

Stadtmauer von Visby

Foto: Emelie Asplund/imagebank.sweden.se

Rauken auf Gotland

Foto: Helena Wahlman/imagebank.sweden.se

Entdecke die Natur auf Gotland und den Nachbarinseln

Im Sommer, wenn die Temperaturen über 20 °C klettern und man im Meer baden kann, kommt Leben auf die Insel. So manch beneidenswerter Schwede hat sein Sommerhaus auf Gotland und verbringt ganze Monate dort. Aber auch ein, zwei Wochen Urlaub auf Gotland hinterlassen Entspannung und bleibende Eindrücke.

Einen besonderen Anblick bieten die bis über zehn Meter hohen Kalksteinsäulen namens Rauken oder Raukar. Du findest sie an der treffend benannten Steinküste (Stenkusten) im Norden von Gotland sowie auf den Nachbarinseln Fårö und Lilla Karlsö.

Da Gotland größtenteils flach ist, eignet sich die Insel zum Radfahren. Das Naturschutzgebiet an der Küste von Eksta (Ekstakusten) im Süden von Gotland ist ein beliebtes Ziel für Radler. Der vier Kilometer lange Küstenabschnitt zwischen dem Fischerdorf Djupvik und der Landzunge Hammarudd besticht durch die Aussicht auf die Inseln Stora und Lilla Karlsö. Von Djupvik geht eine Fähre zur Insel Lilla Karlsö, die für ihre reiche Flora und Fauna bekannt ist und unter Naturschutz steht. Stora Karlsö erreichst du ebenfalls mit einer Fähre, allerdings von Visby aus.

Um durch richtig wilde Natur zu stromern, solltest du den Nationalpark Gotska Sandön besuchen – eine kleine, paradiesische Insel etwa 40 km nördlich von Gotland. Dort erwarten dich hohe Dünen, urige Wälder und ein kilometerlanger Strand. Fähren gehen ab Fårösund sowie ab Nynäshamn bei Stockholm (Ende Mai bis Mitte September) und müssen im Voraus gebucht werden. Es sind sowohl Tagesausflüge als auch mehrtägige Besuche mit Übernachtung möglich.

Filmreife Landschaft: Ausflug auf Bergmans Insel Fårö

Eine Reise nach Gotland ist erst dann komplett, wenn du auch die Insel Fårö im Norden erkundet hast. In Fårösund legt eine kostenlose Fähre ab, die dich in nur acht Minuten über die gleichnamige Meerenge trägt. Mit einer Fläche von 113 km² ist Fårö etwa so groß wie die deutsche Nordseeinsel Sylt.

Fårö besteht vollständig aus Kalkstein. Es überwiegt die raue Schönheit der Landschaft mit den verwitterten Fischerhütten von Helgumannen, steinigen Stränden und spektakulären Felsformationen. Auf der Halbinsel Langhammars (eigentlich Langhammarshammaren, aber wer will das schon in Google Maps eintippen?) stehen mehrere Rauken – fotogene Brandungspfeiler aus Kalkstein, Kunstwerke aus der Hand von Mutter Natur. Aber du findest auch Orte wie aus dem Urlaubsbilderbuch, etwa den drei Kilometer langen Sandstrand Sudersand sowie spazierfreundliche Felder und Wiesen.

Man kann leicht nachvollziehen, dass sich der weltberühmte schwedische Regisseur Ingmar Bergman in die Insel Fårö verliebte und sein halbes Leben dort verbrachte. Vor der kargen Naturkulisse drehte er mehrere Filme, und außerdem widmete er der Insel und ihren Bewohnern zwei Dokumentationen namens „Fårödokument“. Das Bergmancenter gibt Einblicke in sein Leben und Werk.

Eine inseltypische Stärkung findest du in der Crêperie Tati und bei Kutens Bensin. Das kulinarische Doppelgestirn ist in einer ehemaligen Tankstelle untergebracht und voller Erinnerungen an die 1950er Jahre. Der Genuss französischer Crêpes und Galettes wird von nostalgischer Musik aus der Jukebox begleitet. Die Füllungen und Beilagen bestehen aus Bio-Gemüse von Fårö und anderen Zutaten von Gotland.

1 / 4

Raukengebiet Digerhuvud auf Fårö

Freunde spazieren an der Küste von Fårö, nordöstlich von Gotland, entlang der Rauken von Digerhuvud .

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

/ 4

Raukengebiet Digerhuvud auf Fårö

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Stora Karlsö

Foto: gotland.com

Rauken auf Gotland

Foto: Destination Gotland

Anlage Sudersand Resort

Foto: Sudersand Resort

Lammfromm und lecker: Gotland ist Schwedens Genussinsel

Fleischesser sollten die Gelegenheit nutzen, auf Gotland lokales Lammfleisch zu probieren. Schon die Wikinger haben auf der Insel Schafe gezüchtet, und bis heute sind das gehörnte Guteschaf und das graue Gotlandschaf die flauschigen Symbole der Insel. Sogar die gotländische Flagge zeigt ein Schaf in stolzer Pose. Das Fleisch ist bekannt für seine angenehme Textur und sein Aroma. Die hochwertige Wolle wird zu Pullovern, Socken und Haushaltsprodukten weiterverarbeitet – klassische Souvenirs von Gotland.

Als internationaler Handelsposten hat Gotland auch eine Vorliebe für Zutaten aus fernen Ländern entwickelt. So hat zum Beispiel das Gewürz Safran einen festen Platz in der Gute-Küche. Unbedingt probieren solltest du den Reisauflauf mit Safran (Saffranspannkaka), der traditionell mit Schlagsahne und einem Klecks Kratzbeerenmarmelade serviert wird.

Und hättest du gedacht, dass man auf Gotland sogar Trüffel findet? Der gotländische Trüffel wird im Herbst geerntet und jedes Jahr im November mit einem dreitägigen Foodfestival zelebriert. Dabei kannst du auf Trüffeljagd gehen, über Märkte stöbern und an Workshops mit Trüffelexperten teilnehmen. Außerdem servieren einige Restaurants exklusive Menüs mit Trüffel in jedem einzelnen Gang.

Aufgrund einer langen Fischereitradition kommen auf Gotland auch Meeresfrüchte aller Art auf den Teller. Außerdem gedeihen Bärlauch sowie Spargel in Weiß, Grün und Lila auf der Ostseeinsel.

Den Durst stillen Getränke, die von einer ausgeprägten Braukultur zeugen. Seit Jahrhunderten wird auf Gotland das Bier namens „Gotlandgetränk“ (Gotlandsdricka) gebraut – ein rauchig-süßes Ale mit Wacholdergeschmack.

Auch zeitgenössisches Craftbier wird vielerorts auf Gotland hergestellt. Die etablierte Brauerei Gotlands Bryggeri versorgt die Bars und Restaurants der Insel mit allerlei Sorten. Daneben gibt es einige Mikrobrauereien, zum Beispiel Barlingbo mit dem dazugehörigen Restaurant Bryggeriet Mat & Malt, Hop Shed Brewery mit Brewpub am Wochenende sowie Snausarve Gårdsbryggeri.

1 / 7

Safran-Pfannkuchen

Die Spezialität von Gotland in ein Safranpfannkuchen (Saffranspannkaka), hier im Cafe S: t Clemens auf Gotland.

Foto: gotland.com

/ 7

Safran-Pfannkuchen

Foto: gotland.com

Sommergericht mit Lammpsieß und grünem Spargel

Foto: Fredrik Larsson/imagebank.sweden.se

Brauerei Alskute

Foto: gotland.com

Restaurant Furillen sur l'île de Gotland

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Trüffeljagd

Foto: Region Gotland

Gotlands schwarzes Gold Trüffel

Foto: Region Gotland

Grüner Spargel

Foto: Region Gotland

Gute Küche: Drei Top-Restaurants auf Gotland

Ein Tipp unter den vielen hochwertigen Restaurants auf Gotland ist das Lilla Bjers, 7 km südlich von Visby gelegen. Das Gemüse stammt vom eigenen Bio-Bauernhof, während Fleisch und Milchprodukte von kleinen Produzenten auf der Insel bezogen werden. Auf der Speisekarte findest du typisch gotländische Aromen wie Trüffel und Safran mit einem modernen Twist. Ob schnelles Mittagessen oder Dinner mit fünf Gängen: Lass dir das lichtdurchflutete Lokal in einem Glashaus nicht entgehen. Zum Trinken gibt‘s Wein und Bier aus der Region. Der Hopfen für das Craftbier „Liten Bjers“ stammt vom Bauernhof Lilla Bjers und wird von der Brauerei Barlingbo in Visby veredelt.

Das gehobene Restaurant Tuppens Krog („Zum Hahn“) in Visby ist in einem Holzhaus aus dem 18. Jahrhundert untergebracht. In solchen Häusern wohnten früher Arbeiter. Die Atmosphäre in dieser historischen Umgebung ist warm und einladend. Die Küche verarbeitet Produkte von Gotland und aus dem Rest von Schweden zu kleinen kulinarischen Kunstwerken. Wenn du nur auf ein Glas Wein oder Bier vorbeikommen möchtest, findest du ein Plätzchen im gemütlichen Barbereich.

Ein weiteres Ziel für Feinschmecker ist Krakas Krog in Kräklingbo im Osten Gotlands, etwa 35 Autominuten von Visby entfernt. Die Gerichte bestehen aus regionalen, saisonalen Zutaten, einige davon aus dem eigenen Garten. Inhaberin Ulrika Karlsson ist ausgebildete Sommelière und schenkt zum Essen Wein von kleinen Weingütern aus. Sie ist jedoch ebenso stolz auf ihr Angebot an alkoholfreien Getränken. Krakas kredenzt unter anderem einen hauseigenen „Äppelmust“: geschmacksintensiven, ungefilterten Apfelsaft. Das Restaurant wird sowohl vom Guide Michelin als auch vom nordischen Restaurantführer White Guide für die heimelige Atmosphäre und die Qualität der Speisen gelobt.

1 / 6

Restaurant Lilla Bjers, Gotland

Außenansicht des Restaurants Lilla Bjers in Västerhejde auf Gotland.

Foto: Margareta Hoas / Lilla Bjers

/ 6

Restaurant Lilla Bjers, Gotland

Foto: Margareta Hoas / Lilla Bjers

Essen beim Lilla Bjers, Gotland

Foto: Margareta Hoas / Lilla Bjers

Krakas Krog auf Gotland

Foto: Beatrice Lundborg / Krakas Krog

Krakas Krog auf Gotland

Foto: Beatrice Lundborg

Restaurant Tuppens Krog auf Gotland

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Abendessen auf Gotland

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Praktische Informationen vor deiner Reise nach Gotland

1 / 5

Mittelalterwoche auf Gotland

Im August gibt es jeden Sommer ein großes mittelalterliches Festival auf Gotland mit mittelalterlicher Musik, Theater, Märkten, Kunsthandwerk, Turnieren, Vorträgen und Kursen.

Foto: Anna Sundström

/ 5

Mittelalterwoche auf Gotland

Foto: Anna Sundström

Visby

Foto: Tuukka Ervasti/ imagebank.sweden.se

Fischerhütten

Foto: Jerker Andersson/imagebank.sweden.se

Rauken auf Gotland

Foto: Jerker Andersson/imagebank.sweden.se

Dom zu Gotland

Foto: Destination Gotland

Gotland unter freiem Himmel erleben

Entdecke die Ostseeinsel Gotland mit ihren Naturlandschaften, der Hansestadt Visby und Genüssen

Réserve naturelle de Digerhuvud sur l'île de Fårö
Amis marchant le long des raukar de l'île de Fårö, une île du nord-est de Gotland. Digerhuvud est une réserve naturelle et la plus grande zone de raukar de Gotland !
Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se