Direkt zum Hauptinhalt gehen
Gäveskär
Göteborg hat einen malerischen Schärengarten mit vielen interessanten Inseln, die man besuchen kann.
Fotonachweis: Jorma Valkonen/Göteborg & Co

365 Tage Schweden

Möchtest du an einem Sommerabend im Schein der Mitternachtssonne in einem Waldsee baden oder deinen Winterblues bei belebender Außentemperatur in einem Kaltbadehaus bekämpfen? Ob bei -20 oder +20 Grad, Schweden ist zu jeder Jahreszeit und Wetterlage eine Reise wert. Und zwischen der erweckenden Kälte des Nordschwedischen Winters und den warmen langen Sommernächten laden mildere Temperaturen zum aktiven Erleben der facettenreichen schwedischen Natur ein und das 365 Tage im Jahr.

Das Wetter in Schweden

Um die Klimazonen in Schweden zu beschreiben, kann man das Land in drei Regionen einteilen: Mittel- und Südschweden, den Nordosten und den Nordwesten mit dem hohen Norden. In Mittel- und Südschweden sind die Winter kurz und relativ frisch und die Sommer mild mit vielen Sonnenstunden. Im Nordosten erwartet dich ein intensiver Winter und je weiter du nach Norden kommst, desto winterlicher wird es, während die Sommer überraschend warm sein können. Im hohen Norden sind die Winter ebenfalls intensiv, der Schnee bleibt in höheren Lagen das ganze Jahr über liegen, während der Sommer kurz und das Klima wechselhaft ist. Da Schweden auf einem hohen Breitengrad liegt, sind in weiten Teilen des Landes die Tage im Sommer sehr lange und im Winter sehr kurz. So facettenreich wie Schwedens Wetter ist auch sein Naturreichtum. Von der arktischen Tundra im Norden und den Bergen im Nordwesten über die dichten Wälder und mächtigen Flüsse in Mittelschweden bis hin zu einigen der größten Buchenwälder Europas in Südschweden. So kannst du das ganze Jahr über Schweden erleben - Ob Kajakfahren im Winter, Skifahren im Frühling, Waldbaden im Sommer oder Wandern im Herbst – die Auswahl an Naturerlebnisse ist hier grenzenlos. Erfahre mehr über das Wetter in Schweden.

1 / 4

Wandern in Skåne, Schweden

Die Natur auf der Halbinsel Kullaberg ist atemberaubend und bietet für jeden etwas. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf das Meer und die dramatischen Klippen des Kullaberg-Naturschutzgebiets und die malerischen Dörfer bei einer Wanderung auf dem Kullaleden-Wanderweg, dem ersten von der Europäischen Wandervereinigung zertifizierten Wanderweg in Schweden.

Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

/ 4

Wandern in Skåne, Schweden

Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

Abend am See

Foto: Clive Tompsett/imagebank.sweden.se

Kanufahren auf dem Fluss Byske

Foto: Ted Logart/imagebank.sweden.se

Hundeschlittenfahrt in Jokkmokk, Schwedisch Lappland

Foto: Anna Öhlund/imagebank.sweden.se

Die Jahreszeiten in Schweden

Wenn man in Schweden von den Jahreszeiten spricht, bezieht man sich auf den meteorologischen Kalender.

Die meteorologischen Jahreszeiten in Schweden sind:

  • Frühling: 1. März bis 31. Mai
  • Sommer: 1. Juni bis 31. August
  • Herbst: 1. September bis 30. November
  • Winter: 1. Dezember bis 28. oder 29. Februar
Schloss Skokloster, Uppland
Genießen eine Führung durch Schloss Skokloster und seine Vielfalt an Kunst, Möbeln, Textilien und Porzellan.
Foto: Jens Mohr/Skoklosters slott/SHM

Frühlingserwachen in Schweden

Die Tage werden länger und der Frühling bietet dir viel Freiraum für eine Schwedenreise ganz nach deinem Geschmack. Wie wäre es mit einer Wanderung mit Weitblick, einem Skiurlaub in Nordschweden oder einem Städtetrip zur Blütenzeit? Der Frühling in Schweden kann dir all das bieten.

Frühlingserwachen in Schweden
Die Mitternachtssonne in Schwedisch-Lappland
Wie wäre es mit Paddeln im Schein der Mitternachtssonne?
Foto: Per Lundström/Visit Sweden

Sommer in Schweden

Im Sommer ist die Zeit für kulinarische Genussmomente, lange Sommerabende und unvergesselichen Outdoor-Erlebnisse. Dank der facettenreichen Natur und dem Jedermannsrechts steht deinem Sommerurlaub in Schweden nichts entgegen.
Sommer in Schweden
Kanufahren auf dem Fluss Byske
In der Gegend um Skellefteå gibt es über 1500 Seen und 5 Flüsse. Das macht es zu einem perfekten Ort für alle Arten von Kanu- und Kajaktouren und zum Angeln.
Foto: Ted Logart/imagebank.sweden.se

Herbstzeit in Schweden

Typisch für den Beginn des Herbstes sind in Schweden die milderen Temperaturen, aber auch das Licht und die einzigartige Landschaft, die allmählich ihre Herbstfarben annimmt.Jetzt ist die ideale Zeit, um in aller Ruhe die schwedische Natur zu genießen und es sich danach bei einer Fika Pause gemütlich zu machen. Und auch für Feinschmecker und Modebegeisterte ist der Herbst die ideale Reisezeit für einen Schwedenurlaub.

Herbstzeit in Schweden
Hundeschlittenfahrt in Jokkmokk
Eine Hundeschlittentour mit Jokkmokkguiderna in den frostigen Wäldern des Nordens. Die Landschaft von Schwedisch-Lappland ist wunderschön, mit tiefen Wäldern, großen Bergen und mehreren Nationalparks, die es zu erkunden gilt.
Foto: Anna Öhlund/imagebank.sweden.se

Winterurlaub in Schweden

Zahlreiche Winteraktivitäten, Weihnachtstraditionen und gemütliche Stunden in deinem roten Ferienhäuschen - Schweden ist das ideale Reiseziel für alle, die sich nach einem richtigen Winter mit allem Drum und Dran sehnen.
Winterurlaub in Schweden

Entdecke Schweden

So verschieden die Jahreszeiten in Schweden sind, so facettenreich sind auch die Regionen Schwedens. Hier findest du sicherlich deinen Lieblingsplatz. Auf Schwedisch nennen wir solche Orte 'smultronställen' nach den wilden Erdbeeren, die wir im Sommer nur an den schönsten Stellen fanden und sogleich vernascht haben.

Die acht Jahreszeiten der Samen

Die Samen – Europas einzige Urbevölkerung – teilen das Jahr in acht Jahreszeiten ein, um das Wechselspiel der Natur zu verdeutlichen und den Fokus auf das zu legen, was im jeweiligen Stadium der Natur wichtig ist.

Feiertage 2024

So fallen die "roten Tage" 2023 und 2024 in Schweden.