Direkt zum Hauptinhalt gehen
Schloss Skokloster, Uppland
Genießen eine Führung durch Schloss Skokloster und seine Vielfalt an Kunst, Möbeln, Textilien und Porzellan.
Fotonachweis: Jens Mohr/Skoklosters slott/SHM

Frühlingserwachen in Schweden

Die Tage werden länger und der Frühling bietet dir viel Freiraum für eine Schwedenreise ganz nach deinem Geschmack. Wie wäre es mit einer Wanderung mit Weitblick, einem Skiurlaub in Nordschweden oder einem Städtetrip zur Blütenzeit? Der Frühling in Schweden kann dir all das bieten.

1 / 3

Radfahren in Djurgården, Stockholm

Radfahren ist eine großartige Möglichkeit, Schwedens zahlreiche Städte zu erkunden. In vielen Städten kannst du dir ein Fahrrad leihen oder bei einer geführten Radtour teilnehmen.

Foto: Tina Stafrén/Visit Sweden

/ 3

Radfahren in Djurgården, Stockholm

Foto: Tina Stafrén/Visit Sweden

Landsort, Öja, Stockholmer Schärengarten

Foto: Lars Sjöqvist/Visit Sweden

Ristafallet, Jämtland

Foto: Hans Strand / Folio

Frühlingzeit

In Schweden richtet man sich nach dem meteorologischen Kalender. Demnach beginnt der Frühling in Schweden am 1.März und dauert bis zum 31. Mai an. Da Schweden ein sehr langgestrecktes Land ist, variieren die Temperaturen stark zwischen dem nördlichen und dem südlichen Teil. So kannst du zum Frühlingsanfang im Norden des Landes immer noch viele der beliebten Winteraktivitäten, wie Skifahren, Eislaufen und Hundeschlittentouren, genießen und bis Ende März sogar noch auf die Jagd nach Nordlichtern gehen. Wenn die Tage länger werden und die Sonnenstrahlen deine Nase kitzeln, ist dies eine großartige Zeit, um das Winterwunderland in Nordschweden zu genießen. Der Süden Schwedens verabschiedet sich bereits etwas früher von Frost und Schnee und die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Gehe auf eine Wanderung in den facettenreichen Nationalparks Schwedens, bestaune brausende Wasserfälle und genieße dabei die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres. Auch einen Städtetrip nach Stockholm, Göteborg, Malmö oder einer der zahlreichen weiteren Städte Schwedens können wir dir zur Blütezeit nur empfehlen.

1 / 4

Pickled herring

Pickled herring is a Swedish delicacy and there are many ways to pickle and flavour herring. It is served during most traditional holidays like Easter, Midsummer and Christmas.

Foto: Matilda Lindeblad/Johnér/imagebank.sweden.se

/ 4

Pickled herring

Foto: Matilda Lindeblad/Johnér/imagebank.sweden.se

Ostern in Schweden

Foto: Lena Granefelt/imagebank.sweden.se

Waffeltag

Foto: Tomas Kihlman

Walpurgis auf Skansen, Stockholm

Foto: Henrik Trygg/Visit Stockholm

Frühlingsfeste in Schweden

Mit der Rückkehr des Frühlings wird auch Ostern in Schweden voller Begeisterung gefeiert. Die Tische biegen sich unter einem festlichen Büfett aus bunten Eiern, Aufläufen, Lammgerichten und nordischen Fischspezialitäten. Aber nicht nur kulinarische Traditionen leben zur Osterzeit auf, auch das Auftreten der „Osterhexen“ oder „Oberweiber“ ('Påskkärring') ist ein Osterbrauch bereits seit hunderten von Jahren zelebriert wird. Ein weiteres Fest ist Valborg, zur Nacht der Lagerfeuer, wurden damals die bösen Geister vertrieben. Heute dient das Lagerfeuer zum Zusammenkommen und dem Verbrennen überflüssiger Gartenreste. Aber auch die köstlichen schwedischen Waffeln erhalten am 25. März ihren ganz eigenen Feiertag, den Våffeldagen.

1 / 4

Camp Ripan, Kiruna

Das Camp Ripan liegt mitten in Kiruna und bietet eine breite Palette an Aktivitäten.

Foto: Jonas Sundberg/Camp Ripan

/ 4

Camp Ripan, Kiruna

Foto: Jonas Sundberg/Camp Ripan

Zanzende Kraniche am Hornborgarsjön See

Foto: Roger Borgelid/vastsverige.com

Skilaufen in Rikdsgränsen

Foto: Lapland resorts

Landleben in Schweden

Foto: Anders Tedeholm/imagebank.sweden.se

Fünf frühlingshafte Erlebnisse

  • Beobachte die Nordlichter in Nordschweden. Noch bis Ende März kannst du in Nordschweden auf die Jagd nach Nordlichtern gehen, bevor die zurückkehrende Sonne eine Sichtung für mehrere Monate unmöglich macht.
  • Beobachte den Tanz von 27 000 Kranichen am Hornborgasjön See in Westschweden - ein echtes Frühlingszeichen, für das viele von weit her anreisen. Der erste Kranich wurde dieses Jahr am 19. Februar gesichtet, jedoch erscheinen die meisten erst Ende März und rasten hier dann etwa eine Woche lang.
  • Gehe oberhalb des Polarkreises in Björkliden und Riksgränsen Skifahren. Schwedens nördlichste Skigebiete sind bis Anfang bzw. sogar Ende Mai geöffnet und es gibt keine bessere Zeit für einen Besuch als den sonnigen Frühlingswinter.
  • Beobachte einen 'Kosläpp' - der Moment, wenn die Kühe zum ersten Mal im Jahr auf die Weide gelassen werden. Man kann sich ein Lächeln nicht verkneifen, wenn man die glücklichen, herum springenden Kühe sieht. 'Kosläpp' findet in der Regel im April statt. Erkundige dich am besten bei deinem örtlichen Fremdenverkehrsamt, ob in der Nähe deines Aufenthaltortes ein Kosläpp stattfindet.
  • Besuche vom das Frühlingsfest auf der westschwedischen Schäreninsel Hönö bei Göteborg.