Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Birken
Birken können bis zu 30 Meter hoch werden und kommen in ganz Schweden vor, mit Ausnahme von Hochgebirgsregionen. Mehr als die Hälfte der schwedischen Landfläche besteht aus Wäldern.
Fotonachweis: Ulf Lundin/imagebank.sweden.se

Schwedens Natur

Schwedens Natur ist phantastisch. Über zwei Drittel des Landes ist mit Wäldern bedeckt. Hinzu kommen 95 800 Seen, Tausende Kilometer Meeresküste und über 200 000 Inseln, darunter die einzigartigen Schärengärten, die sowohl am Meer als auch an manchen Binnenseen zu finden sind.

Besonders schützens- und erlebenswerte Natur findest du in den 30 Nationalparks, die allesamt kostenlos zu besuchen sind und in denen einzigartige Vorkommen von Flora und Fauna leben. Die Natur Schwedens wartet außerdem mit außergewöhnlichen Naturphänomenen auf, die oft mit dem Licht in Zusammenhang stehen: bei der Mitternachtssonne geht die Sonne auch nachts nicht unter, so dass es an manchen Orten wochenlang nicht richtig dunkel wird. Die Polarlichter, auch Nordlichter genannt, zaubern in der dunkleren Jahreszeit magische Lichter an den Himmel.

Eine weitere Besonderheit genießt in Schweden sogar Verfassungsrang: das Jedermannsrecht. Es erlaubt dir den freien Zugang zur Natur. Wie so manche Rechte gehen auch mit dem Jedermannsrecht auch Pflichten einher: du darfst niemanden stören und nicht zerstören.

Kategorie
Regionen