Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

See Vättern, Jönköping
Der Strand Vätterstranden liegt am südlichen Ende des Sees Vättern.
Fotonachweis: Day fotografi/ Smålands turism

Die schönsten Urlaube am See in Schweden

Mit den rund 100.000 Seen in Schweden bist du nie zu weit von einem schönen See entfernt. Und dank des in Schweden geltenden Jedermannsrechts kann jeder diese erholsamen Gewässer genießen. Entdecke die vielfältigen Aktivitäten - von einem erfrischenden Bad in der Wildnis über friedliche Kajakausflüge bis hin zum Nordic Ice Skating und beschaulichen Angelausflügen.

Das Leben am Wasser ist Teil des schwedischen Lebensstils und die heimischen Gewässer bieten sowohl wohltuende Entspannung als auch Abenteuer - geh eine Runde schwimmen, radle am Ufer entlang, leih dir ein Boot oder fahr mit dem Kajak herum. Vielleicht möchtest du dich auch einfach nur an einen Felsen setzen und deine Zehen ins Wasser tauchen - die schwedischen Seen sind ein Ort der Ruhe, und die Natur hilft dir, dich zu entspannen.

Umgeben von der Natur - von endlosen Feldern und Wäldern bis zu beeindruckenden Erhebungen, Marschen und Bergen - bieten die schwedischen Seen das ganze Jahr über eine Vielzahl von Urlaubsaktivitäten am Wasser. Im Winter ist das Eis auf den Seen so dick, dass du Ski fahren und Schlittschuh laufen kannst. Wenn du gern angeln möchtest, kannst du dies zu jeder Jahreszeit tun, ebenso wie Baden in der freien Natur.

Also mach es wie die Schweden und entscheide dich für einen Urlaub am See - nimm dir eine kleine Hütte oder nutze die Bewegungsfreiheit und zelte für ein oder zwei Nächte. Genieße die frische Luft, übernachte unter dem Sternenhimmel und probiere Nacktbaden aus.

Hier zeigen wir dir die beliebtesten Urlaubsziele am See in Schweden, vom Norden bis zum Süden - aber es gibt noch viele weitere im ganzen Land.

See Hornavan, Arjeplog, Schwedisch Lappland

Schwimme im kristallklaren Gletscherwasser des Sees Hornavan.

Foto: Carl-Johan Utsi/Swedish Lapland

Der See Hornavan - ein Paradies für Angler und Naturliebhaber

Umgeben von der unberührten Natur Schwedisch Lapplands ist der Hornavan mit seinen 221 Metern der tiefste See Schwedens. Mit einer Fläche von über 220 Quadratkilometern bietet dieser riesige See mit seinem kristallklaren Wasser das ganze Jahr über Aktivitäten. Der Outdoor-Erlebnisanbieter ACWA Fishing zum Beispiel bietet dir Schleppangeltouren auf dem Hornavan an, bei denen ein Köder mit hoher Geschwindigkeit hinter dem Boot gezogen wird. Hier kann man unter anderem die außergewöhnlich großen Forellen und Seesaiblinge fangen, die in diesen Gewässern vorkommen.

Lass dich ganz auf die Bergwelt ein und übernachte im Hotel Hornavan in Arjeplog, nur einen Steinwurf vom See entfernt. Vor deiner Haustür liegen beliebte Angelgewässer und du kannst verschiedene Wanderpakete buchen.

See Tavelsjö, Västerbotten

Der See Tavelsjö ist der größte See in Umeå. Es ist ideal zum Kanu- oder Kajakfahren.

Foto: Visit Umeå

Der See Tavelsjö - ein nördliches Juwel, das man an einem Tag entdecken kann

Die schwedischen Seen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen, und nicht selten entdeckst du bei einem Spaziergang in der Natur versteckte Juwelen. Der Tavelsjön nahe der Küstenstadt Umeå hat eine überschaubare Größe. Du kannst den ganzen See von einer Strecke von 23 Kilometern an einem Tag umrunden. Vom Stadtzentrum Umeås aus führt ein Wanderweg durch Wälder und über Hügel hierher. Auch das Paddeln kommt nicht zu kurz: Kanus und Paddleboards gibt es bei Tavelsjö Kanot & Kayak. In den Wintermonaten kann der See mit Langlaufskiern befahren werden und es gibt außerdem eine gut präparierte 10 Kilometer lange Eisbahn, auf der man auf Schlittschuhen eine Runde um den See drehen kann und das Erlebnis vielleicht mit einem belebenden Eisbad abrundet.

Zur Stärkung bietet sich das Root Tavelsjö an, ein gemütliches, kinderfreundliches Restaurant mit Sitzplätzen im Freien und einer reichhaltigen Speisekarte mit Sauerteigpizza, sowie das Tavelsjö Wärdshus mit lokalen Köstlichkeiten.

Schlittschuhlaufen auf dem See Storsjön, Östersund

Eislaufen auf dem See Storsjön in Östersund ist im Winter eine beliebte Aktivität im Freien.

Foto: Visit Östersund / Håkan Wike

Der See Storsjön - ein See mit Bergblick und Elchen

Erlebe die majestätische Berglandschaft Jämtlands vom Wasser aus. Über das Wasser geht es mit einem Kajak, das du zum Beispiel in der Meierei Tivars Gårdsmejeri mieten kannst - einem beliebten Speiselokal auf der Insel Norderön, das mit der Fähre erreichbar ist. Mit dem Dampfschiff M/S Thomée aus dem 19. Jahrhundert, welches im Hafen von Östersund vor Anker liegt, können Interessierte den fünftgrößten See Schwedens entdecken und sich dabei entspannen. Im Winter bietet der Winter Park am Storsjön den idealen Rahmen für Eisangeln, Eisbaden, Skifahren und Schlittschuhlaufen, und das nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum Östersunds entfernt.

Der See und seine Umgebung bieten viele einzigartige Unterkunftsmöglichkeiten. Ein hervorragendes Beispiel: Moose Garden nahe Orrviken, wo du in Hütten mit Blick auf weidende Elche übernachtest.

Angeln am See Siljan

Der Siljansee in Dalarna hat für jeden etwas zu bieten.

Foto: Johan Willner/imagebank.sweden.se

Der See Siljan - der Stolz von Dalarna

Der See Siljan in der mittelschwedischen Region Dalarna ist ein wunderschönes Fleckchen Erde. Entdecke alles auf zwei Rädern, während du den gut ausgebauten Siljansleden entlang radelst, der sich über rund 310 Kilometer erstreckt, oder unternimm eine entspannte Fahrt an Bord der M/S Gustaf Vasa. Dieser traditionsreiche Dampfer bietet Abendausflüge mit Bewirtung - darunter den schwedischen Klassiker "Krabben-Schmaus". Auch Sauna-Rafting wird angeboten, und wenn du mit Kindern unterwegs bist, empfiehlt sich der Sandstrand von Siljansbadet mit seinem flachen Wasser nahe dem Stadtzentrum von Rättvik.

Was die Verpflegung und die Unterkunft angeht, so bietet das historische Gut Tällbergsgården in Rättvik ein im White Guide verzeichnetes Restaurant, das Johansson, mit vielen lokalen Köstlichkeiten und einem Panoramablick über den See Siljan. Bruntegården bietet ebenso atemberaubende Ausblicke auf den See und verfügt über zwölf individuell gestaltete Zimmer. Das hier befindliche nachhaltige Restaurant ist auch im White Guide verzeichnet.

Sommer am See Mälaren

Die Stadt Västerås mit ihrer Umgebung eignet sich hervorragend, um die Sommerferien am Mälarsee zu genießen.

Foto: Pia Nordlander

Der See Mälaren - eine Seeidylle in der Nähe von Stockholm

Der See Mälaren mit seinen zahlreichen Inseln und Buchten ist erstaunlich groß. Mit einer Fläche von 1.140 Quadratkilometern ist der Süßwassersee so groß, dass er sich über Västerås und Sigtuna, die sich stolz erste Stadt Schwedens nennt, bis nach Stockholm hin erstreckt. Es werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, von denen viele vom traditionsreichen Hotel Sigtuna Stadshotell durchgeführt werden. Im Winter kannst du mit Schlittschuhen über den zugefrorenen See fahren. Top-Tipp - ein geführtes Langstrecken-Skating-Abenteuer.

In Västerås hast du die Möglichkeit, noch tiefer in die schwedische Seekultur einzutauchen, und zwar im Utter Inn - einer einzigartigen Unterkunft in Form einer roten Hütte, die auf einem Steg etwa einen Kilometer vor dem Festland liegt. Entspann dich auf dem Steg oder erkunde mit dem Boot die nahegelegenen Inseln. Wenn es dann Zeit fürs Bett ist, erwartet dich das Schlafzimmer mit Panoramafenster, das drei Meter unter der Wasseroberfläche liegt. Eine weitere idyllische Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe des Sees Mälaren ist Schloss Sundbyholm.

Wenn du Hunger hast, besuche Hornuddens Trädgård. Der Ökobauernhof am See ist spezialisiert auf Gerichte mit selbst angebautem Gemüse, die mit Fleisch und Fisch aus der Region serviert werden.

Mit dem Kanu am See Vänern

Über einen Felsen am Ufer des Sees Vänern erhebt sich das Schloss Läckö, das mit seiner barocken Pracht, sinnlichen Gärten, prächtigen Schätzen und mittelalterlichen Gewölben besticht.

Foto: Roger Borgelid/Westsweden.com

Der See Vänern - majestätisch und facettenreich

Mit seinen 5.650 Quadratkilometern ist der See Vänern der größte See Schwedens und zehn Mal so groß wie der Bodensee. An seinem Westufer stehen die perfekten Hütten im Zurück-zur-Natur-Stil, die von Swedish Country Living zur Verfügung gestellt werden. Du hast die Möglichkeit, direkt vor deiner Haustür schwimmen zu gehen oder einen Kanuausflug zu machen, und die beeindruckenden Naturschutzgebiete, die du hier findest, eignen sich ideal zum Wandern. Entdecke den Vänern-Archipel mit einem Ausflug zur Insel Brommö bei Mariestad. Auf der autofreien Insel, die zu großen Teilen ein Naturschutzgebiet ist, findest du einen 14 Kilometer langen Wanderweg, der sich durch Dünen und über glatte Felsen erstreckt, sowie einen einfachen 16 Kilometer langen Radweg.

Håveruds Hotell besticht durch einen atemberaubenden Blick über den See und einen idealen Standort, um die magische Region Dalsland zu erkunden. Miete ein Kajak und fahre die Route des Dalslandkanals entlang. Auf dieser wunderschönen Wasserroute kannst du eine Vielzahl von Seen und Wasserwegen besuchen.

Herbstliches Schwimmen im See Vättern

Probiere ein erfrischendes Herbstbad im See Vättern, Schwedens zweitgrößtem See.

Foto: Patrik Svedberg/imagebank.sweden.se

Der See Vättern - ein vielseitiges Juwel und ein Hotspot für Fahrradfahrer

Der See Vättern ist der zweitgrößte See Schwedens und erstreckt sich von Jönköping in Småland bis nach Askersund im Norden. Von der bezaubernden Stadt Hjo aus kannst du das Westufer des imposanten Sees mit einer Vielzahl von Aktivitäten erkunden, zu denen Dampferfahrten, Ausflüge mit dem Tretboot und entspannte Momente in der holzbefeuerten schwimmenden Sauna im Hafen gehören. Wer baden möchte, kann zwischen mehreren Stränden wählen, die zentral und weiter draußen liegen. Der See ist auch Veranstaltungsort der Vätternrundan, eines jährlichen Radsportereignisses von 315 Kilometern, das als "die größte Freizeitfahrradtour der Welt" bekannt ist.

Ein weiteres Highlight ist die Insel Visingsö - die frühere königliche Residenz von König Magnus Ladulås. Sie ist von der malerischen Stadt Gränna aus leicht mit dem Boot zu erreichen. Auf Visingsö erwartet dich ein 25 Kilometer langer Radweg, der dich durch historische Orte, idyllische Landschaften und einen der größten Eichenwälder Schwedens führt. Fahrräder können im Hafen gemietet werden.

Camping am See Immeln

In Schweden kannst du fast überall campen. Die Ufer des Sees Immeln sind umgeben von dichten und zauberhaften, stillen Wäldern – perfekt zum Entspannen.

Foto: Apelöga/imagebank.sweden.se

Der See Immeln - Ruhe und fischreiche Gewässer

Mach dich auf zu einem kleinen Abenteuer am See Immeln, der im südlichen Skåne liegt, etwa 23 Kilometer nördlich der Stadt Kristianstad. Der See mit seinen rund 200 Inseln ist für seine ruhigen Angelgewässer bekannt und lädt zum Entdecken ein. Arten wie Hecht und Barsch gedeihen hier prächtig und auch im Winter kannst du einen Fang machen - Immeln ist so etwas wie ein Hotspot für das Eisangeln.

Mit seinen zahlreichen Inseln und Buchten gehört er auch zu den besten Seen Schwedens für Kanutouren. Die beliebteste Kanuroute von Skåne führt durch den See und verbindet ihn mit den anderen umliegenden Seen. Bei deinem Weg durch dieses Naturparadies solltest du ein Auge auf die vielfältige Vogelwelt der Region haben - einige der Inseln sind Vogelschutzgebiete. Bei Anbruch der Nacht kannst du dein Zelt auf einer Insel deiner Wahl aufschlagen. Im Immeln Canoe Center gibt es Kanus und die dazugehörige Ausrüstung - einschließlich Zelte und Grills - zu mieten, so dass die schwedische Seekultur in vollen Zügen genossen werden kann. Über das ganze Land verstreut bieten die schwedischen Seen eine friedvolle Umgebung, die nur dazu einlädt, vom Wasser aus entdeckt zu werden.