Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Biosphere vom Treehotel, Harads
"Biosphere" ist ein Hotelzimmer mit einer Fassade, die 340 Vogelnester enthält. Das Treehotel bietet mehrere einzigartig gestaltete Zimmer im Wald in Harads, Schwedisch Lappland.
Fotonachweis: Mats Engfors/Fotographic

Design-Highlights in Nordschweden

Suchst du nach Orten, wo du dir in deinem Schwedenurlaub schwedisches Design und Kunsthandwerk anschauen kannst? Svensk Form (die schwedische Vereinigung für Form und Design) hat diese Liste von Design-Highlights für Besucher von Nordschweden zusammengestellt.

Svensk Form möchte die Vorzüge guten Designs für die gesellschaftlich Entwicklung demonstrieren, die Entwicklung des Designs in Schweden stimulieren, den Respekt vor dem Wert designerischer Arbeit erhöhen und Einstellungen zu Fragen der Form und des Designs vertiefen.

Frösö Handtryck
Frösö Handtryck stellt seit 1946 in der Fabrik in Frösön handbedruckte Stoffe und Produkte her.
Foto: Tina Stafrén/Frösö Handtryck

Handdruckwerkstatt Frösö

Textilien von Hand zu bedrucken ist eine Kunst, die Präzision und Geduld erfordert. Erfahre mehr über das Druckverfahren und decke dich im Fabrikverkauf der Druckwerkstatt in Jämtland mit einzigartigen, handbedruckten Stoffen ein.

Frösö Handtryck wurde 1946 gegründet und ist sowohl eine der wenigen noch existierenden Handsiebdruckereien Schwedens als auch eine der ältesten Handdruckereien des Landes. Druckverfahren und Handwerkskunst sind im Großen und Ganzen noch genauso wie damals und können in der Fabrik mit angeschlossenem Laden in Frösön, Östersund, in Aktion betrachtet werden. 

Heart of Trees ("Herz der Bäume") von Plensa, am Umedalens Skulpturenpark
Heart of Trees ("Herz der Bäume") von Jaume Plensa im Umedalens Skulpturenpark. Fast 200 schwedische und internationale Künstler zeigen ihre Arbeiten im Park, der einst zu einer psychiatrischen Klinik gehörte.
Foto: Galleri Andersson/Sandström

Skulpturenpark Umedalen

Dieser in den Gärten einer ehemaligen Nervenheilanstalt gelegene Skulpturenpark hat Kunstwerke von fast 200 schwedischen und internationalen Künstlern ausgestellt.

43 Arbeiten von Künstlern wie Miroslaw Balka, Louise Bourgeois, Tony Cragg, Antony Gormley, Anish Kapoor und Clay Ketter bilden den Skulpturenpark Umedalen, der das ganze Jahr über kostenlos besichtigt werden kann. Der einzigartige von dem weltberühmten Landschaftsarchitekten Ulf Nordfjell angelegte Garten vervollständigt das Erlebnis. 

Bildmuseet in Umeå
Bildmuseet ("das Museum der Bilder") ist ein Zentrum für zeitgenössische Kunst und visuelle Kultur in Umeå. Das Museum befindet sich neben der Umeå Academy of Fine Arts am Fluss Umeälven.
Foto: Guillaume de Basly/imagebank.sweden.se

Bildmuseet in Umeå

Das Bildmuseet bietet nicht nur in Kooperation mit Museen, Künstlern und Universitäten aus aller Welt zusammengetragene Ausstellungen, sondern ist auch ein architektonisches Juwel.

Das siebenstöckige Gebäude der Kunsthalle besitzt eine markante Fassade aus sibirischer Lärche und liegt am Ufer des Flusses Ulmeälven. Existenzielle, politische und philosophische Fragen sind wesentliche Aspekte des Programms. Das Bildmuseet wird sowohl für seine Architektur von Henning Larsen Architects in Zusammenarbeit mit White als auch für sein Gesamterlebnis geschätzt. 

Biosphere im Treehotel, Harads
Genieße erholsame Nachtruhe umgeben von 340 Vogelnistkästen im Zimmer "Biosphäre" im Treehotel in Harads, Schwedisch Lappland.
Foto: Mats Engfors/Fotographic

Treehotel, Schwedisch Lappland

Wolltest du nicht schon immer mal in einem Vogelnest, einem UFO oder einem gläsernen Würfel schlafen? Es klingt seltsam, doch im schwedischen Design- und Architekturkosmos ist alles möglich.

Das Treehotel nahm 2010 Gestalt an, als Britta und Kent Lindvall begannen, ihren Traum umzusetzen, aus einem Altenheim aus den 1930er-Jahren in ihrem Heimatdorf Harads, etwa 100 Kilometer vom Flughafen Luleå in Nordschweden, ein Gästehaus zu machen. Das Endergebnis war keine alltägliche Frühstückspension – sondern ein Baumhotel mit sieben Hütten, inspiriert durch den Film „Trädälskaren“ (Der Baumliebhaber). 

Die Zimmer befinden sich in luftiger Höhe, 4 bis 6 Meter über dem Boden, und bieten Ausblicke auf das Lule-Flusstal, die hohen Kiefern und mit Glück auch auf das Nordlicht. Um jede Hütte einzigartig zu machen, haben verschiedene skandinavische Architekten ihre Prägung hinterlassen, darunter die norwegischen Architekten Snøhetta (The 7th room), Tham & Videgård Arkitekter aus Schweden (Mirrorcube) und das finnisch-isländisch-norwegische Studio Rintala Eggertsson Architects (Dragonfly). 

Innenraum von Arthotel Tornedalen, Schwedisch-Lappland
Das Arthotel Tornedalen ist Teil eines neuen Kunst- und Designzentrums in Tornedalen, nahe der Grenze zu Finnland.
Foto: Konsthall Tornedalen

Arthotel Tornedalen

Dieses Spitzenhotel befindet sich in einem renovierten Landhaus an der Grenze zu Finnland und kombiniert Natur, Kunst und Kultur zu einem wahrhaft einzigartigen Erlebnis in friedlicher Umgebung.

Die Kulturunternehmerin Gunhild Stensmyr baut derzeit ein Kunst- und Designzentrum in Tornedalen, einer Region mit einer einzigartigen Mischung schwedisch-finnisch-samischer Kultur. Als erster Schritt wurde das Arthotel Tornedalen fertiggestellt. Es liegt am Ufer des Torne-Flusses und bietet eine fantastische Aussicht über das Wasser nach Finnland.

Eisbar im Icehotel
Die Bar im Icehotel in Jukkasjärvi sieht jedes Jahr anders aus. Das Hotel ist vollständig aus Eis gebaut und enthält Hotelzimmer, eine Bar und Kunstausstellungen.
Foto: Asaf Kliger/Icehotel/imagebank.sweden.se

Icehotel in Jukkasjärvi

Das einzigartige ICEHOTEL ein Kunstprojekt, das zum Hotel wurde und in Jukkasjärvi, einem winzigen Örtchen 200 km nördlich des Polarkreises liegt, gibt es bereits seit über 30 Jahren. Und zwar jedes Jahr erneut. Das komplett aus Eis aus dem Fluss errichtete Hotel erstreckt sich über 2.100 Quadratmeter und seine Zimmer werden jedes Jahr von neuen Künstlern neu gestaltet.

Seit 2016 ist das Hotel jedoch 365 Tage im Jahr geöffnet. Das Icehotel 365 mit 18 Kunst- und Luxussuiten, Eisbar und Galerie ermöglicht es dir, das nordschwedische Abenteuer mit Husky- und Bootstouren das ganze Jahr über zu erleben. Der Clou: Die Anlage wird im Sommer mit Sonnenenergie betrieben, auch der Kühlschrank, der das Eis mit fünf Minusgraden zusammenhält.