Direkt zum Hauptinhalt gehen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Schwedische Bücher lesen
Schweden hat ein reiches Literaturerbe und was wäre stilvoller, als im Schwedenurlaub in einem schwedischen Buch zu schmökern.
Fotonachweis: Ulf Lundin/imagebank.sweden.se

Schweden für Literaturfans

Astrid Lindgrens Erzählschatz, August Strindbergs Dramen, unzählige Krimis und natürlich der Nobelpreis: Schweden hat ein reiches Literaturerbe. Hier ein Crashkurs der großen Literaten und ein Wegweiser zu Reisezielen für Bücherwürmer.

Klassiker der schwedischen Literatur

Als Vater der modernen schwedischen Literatur gilt der Dramatiker August Strindberg (1849-1912). Sein naturalistisches Theaterstück Fräulein Julie und der Roman Das rote Zimmer sind weltbekannt. In Stockholm kannst du Strindbergs letzte Wohnung besichtigen (Drottninggatan 85).

Der småländische Schriftsteller Vilhelm Moberg (1898-1973) hat eine vierbändige Chronik über schwedische Auswanderer hinterlassen, die um 1850 ihr Glück in Amerika suchten. Darauf basiert das Musical Kristina aus Duvemåla der ehemaligen ABBA-Musiker Benny Andersson und Björn Ulvaeus. Wenn du in Småland urlaubst, kannst du auf dem 100 km langen “Weg der Auswanderer” durch Mobergs Heimat wandern.

Kult-Krimis: Schwedens schönste Tatorte

Im Stockholmer Stadtteil Södermalm spielt die Millennium-Trilogie von Stieg Larsson (1954-2004). Das Stockholmer Stadtmuseum bietet Stadtführungen auf den Spuren der Protagonisten Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander an. Im Museumsshop gibt es außerdem eine deutschsprachige Karte für alle, die auf eigene Faust gehen wollen.

Der König der Schweden-Krimis ist Henning Mankell (1948-2015), das Genie hinter der Wallander-Serie. In der südschwedischen Küstenstadt Ystad kannst du Orte aus den Büchern und Verfilmungen erkunden.

Viele Regionen in Schweden haben “ihre” Krimiserie. Camilla Läckberg (geb. 1974) siedelt ihre fiktiven Mordfälle im pittoresken Hafenstädtchen Fjällbacka an der Westküste an. Ebenfalls auf maritime Idylle setzt Viveca Sten (geb. 1959), und zwar auf der Schäreninsel Sandhamn bei Stockholm. Nach neun erfolgreichen Fällen für Thomas Andreasson sind 2020 mit Eiskalte Augenblicke erstmals kriminell gute Kurzgeschichten erschienen.

1 / 3

Astrid Lindgrens Wohnung

Die schwedische Autorin Astrid Lindgren ist vor allem für die Bücher ihrer Kinder bekannt. Dies ist ihre Wohnung in Dalagatan in Stockholm, die jetzt für Besucher geöffnet ist.

Foto: Jann Lipka/imagebank.sweden.se

/ 3

Astrid Lindgrens Wohnung

Foto: Jann Lipka/imagebank.sweden.se

Stieg Larsson lesen

Foto: Cecilia Larsson Lantz/Imagebank.sweden.se

Selma Lagerlöfs Anwesen Mårbacka, Värmland

Foto: KM IDÉ, Östra Ämtervik

Worte für die Jüngsten: Schwedische Kinderliteratur

Was wäre Schweden ohne Astrid Lindgren (1907-2002)? Die Erfinderin von Pippi Langstrumpf kannst du sowohl in Stockholm als auch in Småland besuchen. In der Hauptstadt kannst du eine Führung durch ihre Wohnung mitmachen. In Småland erwarten dich der Theater- und Vergnügungspark Astrid Lindgrens Welt und das bewahrte Elternhaus Astrid Lindgrens Näs.

Selma Lagerlöf (1858-1940) schrieb eigentlich für Erwachsene, doch ihr bekanntestes Werk ist das Kinderbuch Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen. Sie hat 1909 als erste Frau den Nobelpreis für Literatur erhalten. Ihr Gut Mårbacka in der Region Värmland kannst du im Sommer im Rahmen einer Führung besichtigen (im Juli und August auch auf Deutsch).

Buchtipps gegen Schweden-Weh

Die folgenden erfolgreichen Romane aus Schweden gibt’s in deutscher Übersetzung:

  • Fredrik Backman (geb. 1981): Ein Mann namens Ove (Fischer Taschenbuch)
  • Jonas Jonasson (geb. 1961): Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (btb-Verlag)
  • Mikael Niemi (geb. 1959): Populärmusik aus Vittula (btb-Verlag)
  • Carin Hjulström (geb. 1963): Wo der Elch begraben liegt (Blanvalet Taschenbuch Verlag)
  • Bea Uusma (geb. 1966): Die Expedition. Wie ich das Rätsel einer Polartragödie löste. Eine Liebesgeschichte (btb-Verlag)