Visit Sweden

Schwedens offizielle Website für Tourismus und Reiseinformationen

Turning Torso und Westhafen, Malmö
Foto: Pontus Ohlsson

Reiseziel

Malmö: Top-Ziel für Gastronomie, Kultur und Innovation

Die Küstenstadt Malmö in der südschwedischen Region Skåne bietet eine spannende Mischung aus historischem Charme und urbanem Puls. Hier findest du Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und nicht zuletzt kulinarische Höhenflüge für jeden Geschmack.
Share

Gut zu wissen

  • Das Durchschnittsalter der Einwohner von Malmö beträgt 36 Jahre. Damit ist Malmö eine der jüngsten Städte Schwedens.
  • Das Künstlerkollektiv Anonymouse hat in der ganzen Stadt Häuser, Restaurants, Geschäfte und Vergnügungsparks im Miniaturformat gebaut - für Mäuse. Schau also auf deine Füße, um die kleine Welt am Boden zu entdecken. 
  • Der Turning Torso war der weltweit erste „verdrehte“ Wolkenkratzer. Auf die ganze Höhe er verdreht er sich um 90 Grad um seine eigene Achse.
Share

Malmö liegt an Schwedens Südzipfel gegenüber von Kopenhagen in Dänemark und ist nach Stockholm und Göteborg die drittgrößte Stadt des Landes. Modern, divers, lecker: Malmö ist eine der vielseitigsten Städte Skandinaviens. Wolkenkratzer ragen über jahrhundertealten Plätzen empor, und unscheinbare Ziegelfassaden beherbergen Kunstschätze mit modernen und klassischen Werken. Diese unglaubliche Stadt wird dein Herz erobern und dafür sorgen, dass du wiederkommen möchtest. 

Malmö wurde Ende des 12. Jahrhunderts gegründet und gehörte ursprünglich zu Dänemark. Erst 1658 ist die Stadt schwedisch geworden. Die rund 344.000 Einwohner aus über 170 Ländern machen Malmö zu einem Schmelztiegel der Kulturen und Aromen. 

Das Wetter in Malmö, der Hauptstadt der südschwedischen Provinz Skåne, ist etwas milder als im Rest des Landes. Durch die Lage am Meer wird es zwar manchmal windig, aber im Allgemeinen sind die Sommer warm und die Winter nicht kälter als in Mitteleuropa. 

Mehr anzeigen

Die historische Altstadt von Malmö

Wenn du durch die Kopfsteinpflastergassen der Altstadt (Gamla Staden) spazierst, fühlst du dich in eine andere Zeit zurückversetzt. Doch die trendigen Boutiquen, die stilvollen Cafés und die Galerien mit mutiger Gegenwartskunst holen dich schnell wieder ins Hier und Jetzt zurück. 

Die Altstadt nimmt eine Insel im Herzen der Stadt ein, die sich in zwei Teile aufteilt: den Stadtteil Gamla Väster im Westen mit historischen Gebäuden, und den Stadtteil Carolikvarteren im Osten, der in den 1960er Jahren modernisiert wurde. Das historische Zentrum ist der „große Platz“ Stortorget, der älteste und größte Platz in Malmö, umgeben von gut erhaltener Architektur aus dem 16. Jahrhundert. Mit vielen Gaststätten, Hotels und Geschäften ist und bleibt der Stortorget ein lebendiges Zentrum. 

Einen Steinwurf von hier liegt Malmös ältestes Gebäude: die Kirche Sankt Petri. Diese Kirche aus dem 14. Jahrhundert ist ein Paradebeispiel der Ostsee-Backsteingotik, dem ehemals gemeinsamen Stil der Hansestädte. Die Gewölbe sind mit Gemälden aus dem Spätmittelalter dekoriert, die zu den schönsten ihrer Zeit in Skandinavien zählen. 


Lilla torg, MalmöDer Platz Lilla torg in Malmö. Foto: Werner Nystrand

Mehr anzeigen

Kunst, Geschichte und Design in Malmö erleben

Im Süden schließt sich an den Stortorget der „kleine Platz“ an: Der Lilla Torg mit seinen urigen Restaurants, Bars und Cafés ist seit über 500 Jahren ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Passend zu Malmös Identität als Stadt der Kontraste liegt am Lilla Torg das Form/Design Center. Hinter der historischen Fassade eines alten Mietshauses verbirgt sich ein Museum für moderne Kunst, Design und Architektur mit einem Café und einem schönen Innenhof. 

Eine ebenso beliebte Sehenswürdigkeit in Malmö ist die Burg Malmöhus, die den Westzipfel der Altstadtinsel belegt. Umgeben von einem mittelalterlichen Burggraben wurde diese Festung Mitte des 16. Jahrhunderts erbaut und ist damit die älteste erhaltene Burganlage im Renaissancestil in Skandinavien. Lass die nüchterne Festung aus rotem Backstein auf dich wirken und erkunde im Inneren das städtische Museum, das Aquarium, das Naturkundemuseum und die Kunstausstellungen - alles mit einer einzigen Eintrittskarte. 

Weitere Tipps für Kulturfans sind das Museum für moderne Kunst (Moderna Museet, ein Ableger des gleichnamigen Museums in Stockholm) und die Malmö Konsthall, eine der größten Ausstellungsflächen für zeitgenössische Kunst in Europa. Oder vielleicht passt eine Aufführung in der Malmöer Oper in dein Programm? 

Mehr anzeigen

Moderne Architektur mit vielen Gesichtern

Unternimm an einem sonnigen Tag einen Streifzug zu Malmös architektonischen Wahrzeichen, in denen sich der Einfallsreichtum der skandinavischen Designer und Architekten manifestiert. Die Öresundbrücke verbindet seit dem Jahr 2000 Malmö mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und trägt sowohl Autos als auch Züge. Durch die schwedisch-dänische Fernsehserie „Die Brücke“ ist das Bauwerk über der Meerenge Öresund weltberühmt geworden. Mit acht Kilometern Länge ist sie die längste Brücke ihrer Art in Europa. Bei der zehnminütigen Überfahrt nach Kopenhagen überquerst du die Insel Pepparholm und gelangst danach in den vier Kilometer langen Drogden-Tunnel, der unter Wasser zur Vorstadtinsel Amager führt. Die Gesamtstrecke beträgt 16 Kilometer und viele Angestellte pendeln täglich zwischen den beiden Ländern. 

Eine weitere Meisterleistung der modernen Ingenieurskunst und Bautechnik ist der Wolkenkratzer Turning Torso. Mit 190 Metern und 54 Etagen ist es derzeit das höchste Gebäude in Skandinavien, obwohl derzeit mehrere Gebäude im Bau sind, die es früher oder später überragen werden, allen voran der 245 Meter hohe Karlatornet in Göteborg. Rekord hin oder her: Der „verdrehte Torso“ bietet dank seiner dynamischen Form immer einen spektakulären Anblick. Dieser neofuturistische schmale Turm befindet sich im ebenso modernen Stadtviertel Västra Hamnen (Westhafen), das sich als nachhaltiger städtischer Knotenpunkt versteht und komplett mit Windkraft, Sonnenenergie und Biogas betrieben wird. Nutze die Gelegenheit für einen Schnappschuss des Turning Torso, bevor du in das angesagte Viertel mit seinen individuellen Shops, Restaurants und Cafés eintauchst. 


Turning TorsoDer Turning Torso ist mit 190,4 m und 25 Stockwerken der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens. Es ist ein Wohnhaus und wurde von Santiago Calatrava entworfen Foto: Silvia Man/imagebank.sweden.se

Mehr anzeigen

Ab ins Grüne in Malmös Parks und Gärten

Inmitten des städtischen Trubels erwarten dich in Malmö mehrere grüne Oasen. Der Slottsträdgården, der die Burg Malmöhus umgibt, ist ein 12.000 m² großer Garten mit Zierpflanzen, einem Obstgarten, einem Rosengarten, einem japanischen Garten sowie einem Nutzgarten mit essbaren Pflanzen. Picknicke im Grünen oder genieße einen Kaffee im Gartencafé. 

Der Volkspark (Folkets Park) liegt eine zehnminütige Busfahrt oder einen 20-minütigen Spaziergang von der Altstadt entfernt. Hier finden Familien eine Vielzahl von kindgerechten Aktivitäten vor, darunter den Vergnügungspark mit Fahrgeschäften, außerdem Spielplätze, ein Kindertheater und Minigolf. Für die Erwachsenen gibt es Konzerte, Festivals, Restaurants und Cafés. 

Weitere beliebte Parks in Malmö: 

Kungsparken: Der Königspark, eine 34 Hektar große Grünfläche und Malmös ältester Park, ist so etwas wie Malmös Antwort auf den Central Park in New York. Ein Kanal trennt ihn vom Slottsträdgården im Norden und dem Slottsparken im Osten.

Pildammsparken: Etwas weiter südlich liegt der lauschige Park rund um ein Wasserreservoir. Dieser hübsch angelegte Park mit Blumenbeeten, Pavillon und einem markanten Wasserturm ist mit 45 Hektar Malmös größte Parkanlage. 

Ribersborgsstranden: Im Sommer verleitet Malmös Nähe zum Meer dazu, grüne Wiesen gegen blaue Weiten einzutauschen. Die erste Adresse zum Baden und Sonnen ist der Ribersborgsstrand, von den Einheimischen kurz „Ribban“ genannt. Diesen sandigen Küstenabschnitt westlich der Altstadt erreichst du mit dem Fahrrad in nur zehn Minuten. Im historischen Badehaus Ribersborgs Kallbadhus kannst du dir eine Wellnessbehandlung gönnen oder einfach ins Wasser steigen und danach in der Sauna relaxen. 


Mehr anzeigen

Der Geschmack der Welt in einer Stadt

Durch ihre kulturelle Vielfalt hat die Stadt Malmö eine ungewöhnliche Bandbreite an Kulinarik zu bieten, sowohl in Restaurants als auch an einfach Kiosken. Die Köche vom Restaurant Lyran kombinieren Zutaten von Bauern, Fischern und Jägern aus der Region zu einem 4-Gänge-Menü, das sich basierend auf den verfügbaren frischen Zutaten ständig ändert. Im Pink Head HQ serviert der australische Chefkoch moderne asiatische Kostproben für Feinschmecker, die gerne mehrere kleine Gerichte probieren. 

Bei der Malmö Brewing Company wird zum amerikanischen BBQ lokales Craftbier ausgeschenkt. Vollmers und Bloom in the Parkverwöhnen dich mit kulinarischen Kreationen, die Michelin-Sterne wert sind. Oder mach dich auf die Suche nach Malmös besten Falafeln, wobei lokale Favoriten wie Värnhems Falafel und The Orient House of Falafel No 1 ein guter Start sind. Malmö hat für jeden Geschmack und jedes Budget eine Fülle an kulinarischen Highlights. 

Abgeklärte Foodies sollten sich für ein einmaliges Erlebnis ins „Museum des ekelhaften Essens“ wagen. Dort erweitern kuriose und schlechthin makabre Spezialitäten aus aller Welt deinen geschmacklichen Horizont.

Mehr anzeigen