Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website das beste Erlebnis und zusätzliche Funktionen bereitstellen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lies unsere Cookie-Richtlinie.

Promenade am Strand Ribersborg in Malmö
Strandpromenade Ribersborg in Malmö
Fotonachweis: Apelöga

Zeit zum Spielen! Outdoor-Aktivitäten in Malmö

Egal, ob du Action-Sportarten wie Skateboarden und Wakeboarden betreibst oder einfach nur Fahrrad fahren und durch einen Park schlendern möchtest: Die Stadt Malmö hat alle Voraussetzungen für aktiven Städteurlaub.

Du und dein Brett

Skateboarder haben in Malmö mehrere Skateboardparks zur Auswahl. Der größte heißt Stapelbäddsparken und misst etwa 3.000 Quadratmeter. Die 2005 eingeweihte Anlage befindet sich auf der ehemaligen Bootsrampe einer ausgedienten Werft, in der nachhaltig gebauten Seestadt Västra Hamnen. Dort bist du von moderner Architektur umgeben und hast den Wolkenkratzer Turning Torso im Blick. Wer kein eigenes Skateboard dabei hat, kann eins ausleihen, und zwar im Café Le Boxx, das vom Skateboardverein Bryggeriet betrieben wird. Sportkletterern stehen im Stapelbäddsparken außerdem mehrere Boulderfelsen zur Verfügung.

Weitere Skateboardparks findest du rund um den Folkets Park. Dort gibt‘s außerdem andere, kostenlose Aktivitäten für die ganze Familie, darunter Spielplätze und ein Planschbecken für Kinder, das im Winter in eine Eisbahn verwandelt wird.

1 / 4

Skateboarding Park in Malmö

Stapelbäddsparken im Westhafen (Västra hamnen) von Malmö ist ein gigantisches Aktivitätsgebiet mit einem von Stefan Houser entworfenen und 2005 fertiggestellten Skateboardpark.

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

/ 4

Skateboarding Park in Malmö

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Skateboarding im Folkets Park

Foto: Tina Axelsson/Visit Sweden

Skateboarding

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Park Folkets park in Malmö

Foto: Apelöga/Malmö Turism

Wasser, überall Wasser

Mit seiner Küstenlage und den allgegenwärtigen Wasserstraßen ist Malmö die perfekte Stadt für Wassersportaktivitäten. Die Kanäle wurden im 19. Jahrhundert angelegt und waren ursprünglich sowohl als Verteidigungssystem als auch als Ort für die Abwasserentsorgung gedacht. Heute sind sie saubere Wasserwege, die das Zentrum von Malmö unterteilen und einen malerischen Anblick bieten.

Wie wäre es mit einer Bootstour mitten in der Stadt? Das Unternehmen Cityboats verleiht Tretboote für bis zu vier Personen. BookaBoat vermietet Elektroboote mit leisen, fossilfreien Motoren. Und der Verein Malmö Kanotklubb mit Basis im Schlosspark verleiht Kanus (sogenannte Kanadier), die man mit einem speziellen Sitz für Menschen ausstatten kann, die nicht gehen können. Neben Verleih für individuelle Ausflüge werden auch geführte Kanaltouren angeboten.

Im Sommer verspricht der Malmö Wake Park Abenteuer zu Wasser. Auch als absoluter Anfänger kannst du dort Wakeboard fahren, wobei du auf einer Art festgeschnalltem Snowboard über das Wasser gezogen wirst. Alternativ gibt‘s SUPs zum Ausleihen und Kurse im Kitesurfen.

1 / 3

Strand und Promenade Ribersborg in Malmö.

Strand und Promenade Ribersborg in Malmö.

Foto: Apelöga

/ 3

Strand und Promenade Ribersborg in Malmö.

Foto: Apelöga

Strand Ribersborg in Malmö

Foto: Apelöga

Kajakfahren in Malmö, Skåne

Foto: Apelöga

Baden – das ganze Jahr über

Selbst bei Minusgraden ist das sehenswerte Freibad Ribersborgs Kallbadhus geöffnet und gut besucht, und das nicht nur wegen seiner auffälligen Architektur. Tu es den Einheimischen gleich und lass dich in diesem typisch schwedischen Kaltbadehaus auf das gesunde Wechselbad aus Sauna und Meerbad ein, das den Kreislauf ankurbelt und Glückshormone freisetzt. Zum Badehaus gehört auch ein Bistro, in dem du hinterher bei einer heißen Schokolade entspannen kannst.

Ribersborgs Kallbadhus ist das ganze Jahr über täglich geöffnet.

1 / 2

Freibad

Das Ribersborgs Kallbadhus in Malmö ist ein ganzjährig geöffnetes öffentliches Freibad.

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

/ 2

Freibad

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Ribersborgs Kaltbadehaus, Malmö

Foto: Werner Nystrand

Pildammsparken

Malmö hat viele schöne Parks zum Radfahren, Joggen und Spazierengehen. Der 45 Hektar große Pildammsparken ist der größte von allen. Dieser 1926 fertiggestellte Stadtpark besteht aus einer kreisförmigen Wiese, die von Buchen umgeben ist, einem alten Wasserturm und einem 1,5 Kilometer langen Gehweg. Dieser verläuft um den Teich, der Malmö im 17. Jahrhundert als Wasserreservoir diente. Um das Ufer zu befestigen, wurden Weiden gepflanzt. So ergibt sich der Name Pildammsparken, der übersetzt „Weidenteichpark“ heißt.

Wusstest du, dass die Schweden gerne Boule bzw. Pétanque spielen? Im Sommer kannst du im Park eine ruhige Kugel schieben, und bei Regen erwartet dich das überdachte Boulodrome namens Boulebar (Drottningtorget 8).

1 / 6

Boule spielen

Boules spielen im Pildammsparken in Malmö.

Foto: Tina Axelsson/Visit Sweden

/ 6

Boule spielen

Foto: Tina Axelsson/Visit Sweden

Park Pildammsparken in Malmö

Foto: Malmö Turism

Park Pildammsparken in Malmö

Foto: Malmö Turism

Park Pildammsparken in Malmö

Foto: Malmö Turism

Abend im Pildammsparken, Malmö

Foto: Linnea Svensson Arbab/Malmö Turism

Boule spielen

Foto: Tina Axelsson/imagebank.sweden.se

Willkommen in Malmö

Skateboarderin Sarah Meurle nimmt dich auf eine Tour durch Malmö.

Skateboarding im Folkets Park
Skateboarding ist eine beliebte Sportart, die in Malmö vielerorts ausgeübt wird. Die professionelle Skateboarderin Sarah Meurle fährt mit ihrem Skateboard auf einer Rampe im Folkets Park.
Foto: Tina Axelsson/Visit Sweden