Direkt zum Hauptinhalt gehen
Eine Frau geht in Stockholm spazieren. Im Hintergrund siehst du alte Steinhäuser und im Vordergrund steht eine blühende Pflanze.
Sommer in der Altstadt, Stockholm
Die Altstadt Stockholms stammt aus dem 13. Jahrhundert. Stortorget ist der älteste öffentliche Platz in Gamla Stan.
Fotonachweis: Tina Stafrén/imagebank.sweden.se

Schweden - das perfekte Reiseziel für Alleinreisende

Schwedens vielfältige Städte, moderne Kultur, idyllische Landschaften und gastfreundliche Menschen machen das Land zu einem idealen Reiseziel für Alleinreisende. Ganz gleich, ob du in das pulsierende Stadtleben eintauchen, die reiche Kultur erleben oder die Schönheit der Natur erkunden möchtest, Schweden bietet dir alles.

Soloreisen sind ein immer beliebter werdender Trend, besonders infolge der Pandemie. Ein entscheidender Vorteil des Alleine-Reisens ist es, dass du dich dabei auf dich selbst, deine Vorlieben und dein eigenes Wohlbefinden konzentrieren kannst - ohne deinen Reiseplan an die Wünsche deiner Mitreisendenden anpassen zu müssen. Hier geht es nur um dich.

Für diejenigen, die das perfekte Reiseziel für eine Solo-Reise suchen, ist Schweden eine hervorragende Wahl. Warum das so ist, erfährst du hier.

Ein Paradies für Alleinreisende

Schweden verfügt über ein gut ausgebautes Verkehrssystem, das es leicht macht, das Land auf eigene Faust zu erkunden. Ein ausgedehntes Bus- und Bahnnetz, gut ausgebaute Straßen und Inlandsflüge sorgen für eine reibungslose Reise durch das Land. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind zuverlässig und einfach zu nutzen.

Es ist kinderleicht, sich als Einzelreisender in Schweden fortzubewegen, ganz gleich, ob du die belebten Städte oder die ruhigen Naturlandschaften erkunden möchtest.

Außerdem wird in Schweden weit verbreitet Englisch gesprochen, was die Kommunikation mit Einheimischen deutlich erleichtert.

Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an Unterkünften. Wer flexibel ist, sollte bedenken, dass die Preise für Hotelübernachtungen oft am Wochenanfang am niedrigsten sind. Eine weitere Idee sind Business-Hotels, die in der Regel während der Urlaubszeit günstigere Preise anbieten.

1 / 5

Djurgården

Djurgården ist ein Teil des Königlichen Nationalen Stadtparks, auch bekannt als der Ökopark. Er ist der erste nationale Stadtpark der Welt und umfasst 27 km2 an Natur- und Kulturlandschaften.

Foto: Yirui Aries/imagebank.sweden.se

/ 5
Eine Luftaufnahme von Djurgården in Stockholm.

Djurgården

Foto: Yirui Aries/imagebank.sweden.se

Ein Hafen mit Booten, roten Fischerhütten und weißen Häusern.

Donsö, Göteborger Schärengarten

Foto: Steampipe Production Studio/Mediabank Göteborg & Co

Zwei Segelboote liegen am Westhafen in Malmö vor Anker. Im Hintergrund ragt das Hochhaus Turning Torso auf.

Westhafen und der Turning Torso, Malmö

Foto: Werner Nystrand

Eine Frau sitzt draußen an einem Tisch und isst eine Zimtschnecke. Auf den Tischen stehen ein Teller mit Zimtschnecken, ein Sandwich und zwei Kaffeetassen.

Outdoor Fika

Foto: Tina Stafrén/imagebank.sweden.se

Eine Frau macht Yoga an einem See in Schweden.

Yoga am See

Foto: Alexander Hall/imagebank.sweden.se

Abenteuer in der Stadt

Schwedens Großstädte - Stockholm, Göteborg und Malmö - bieten eine hervorragende Infrastruktur und eine Vielzahl an Attraktionen. Von historischen Sehenswürdigkeiten und Museen bis hin zu einer lebendigen Kulturszene und kulinarischen Köstlichkeiten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Führungen: Mit einer Stadtführung lässt sich die Stadt noch besser erleben.

Ob ein Spaziergang durch die historischen Stadtviertel oder eine thematische Tour, die sich auf lokale Kunst und Küche konzentriert, hier bekommst du einen genaueren Einblick in die schwedische Kultur und Geschichte.

Sightseeing-Busse und Boote: Steige in einen Sightseeing-Bus oder ein Boot und entdecke die Highlights der Stadt auf bequeme Weise.

Ausflug zu den Schäreninseln: Nutze deine SL-Karte, um durch die atemberaubenden Stockholmer Schären zu hüpfen. Jede Insel bietet einzigartige Landschaften und malerische Dörfer, die sich perfekt für Tagesausflüge oder gemütliche Erkundungstouren eignen. Wenn du in Göteborg bist, kannst du die Inselwelt ebenfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden.

Museen: Bei einem Besuch in Stockholm solltest du dir auf jeden Fall einen Tag Zeit für die Museen von Weltrang wie z.B. das Vasa Museum oder das Moderna Museet nehmen. In Göteborg ist das Kunstmuseum ein Muss und in Malmö die Malmö Konsthall.

Fika: Die schwedische Tradition der Fika, einer Kaffeepause mit süßen Leckereien wie Zimtschnecken, sollte man auf keinen Fall verpassen. Es ist die perfekte Art zu entspannen und Leute zu beobachten.

Wohlbefinden fördern

Konzentriere dich auf dein persönliches Wachstum und gönne dir Zeit für dich selbst.

In Schweden gibt es viele Möglichkeiten für Alleinreisende, sich zu entspannen. Hier findest du nur einige Beispiele.

Yoga und Fitness: Nimm an einem Yogakurs oder einem Fitnesscamp teil, um Körper und Geist zu regenerieren. Studien zufolge ist einer der Hauptgründe für Alleinreisende der Wunsch nach einer Reise mit Schwerpunkt auf Selbstfürsorge und persönlichem Wohlbefinden.

Achtsamkeit: Entfliehe dem Lärm und den Ablenkungen des Alltags und nehme dir einfach mal Zeit die Ruhe zu genießen und in dich zu gehen. Die meditative Praxis des Waldbadens ist in Schweden so populär geworden, dass der Begriff „Skogsbad“ sogar ins offizielle schwedische Wörterbuch aufgenommen wurde.

Bildungskurse: Nimm an kurzen Kursen oder Workshops zu einer Vielzahl von Themen teil, die von der schwedischen Küche bis hin zu traditionellem Handwerk reichen.

1 / 6

Arctic Bath, Harads

Erlebe einzigartige Unterkünfte an Land und auf dem Wasser im Arctic Bath in Harads. Genieße ein leckeres Essen im Restaurant, nimm ein Bad im Fluss oder entspanne dich in der schwimmenden Sauna.

Foto: Arctic Bath

/ 6
Häuser an einem Fluss im Herbst. Zu jedem Haus gehört ein Steg.

Arctic Bath, Harads

Foto: Arctic Bath

Außenpool mit der Aufschrift „moments of happiness“ am Boden, umgeben von einem Holzdeck und Sonnenliegen.

Ystad Saltjöbad

Foto: ESS Group

Eine Person steht in der Natur in Schwedisch Lappland und hebt die Arme Richtung Himmel.

Wandern in Schweden

Foto: Carl-Johan Utsi/imagebank.sweden.se

Eine Frau mit Wanderausrüstung, die im Grünen steht und auf die Berge blickt.

Wandern in Idre, Dalarna

Foto: Alexander Neimert/Idre Fjäll

Biking in Orsa Grönklitt, Dalarna

Biking in Orsa Grönklitt, Dalarna

Foto: Grönklittsgruppen

Zwei Frauen, eine in einem schwarzen Kleid und eine mit einem blumengemusterten Hemd, halten einen Regenschirm in den Farben des Regenbogens. Sie stehen am Wasser mit Blick auf die Stadt Stockholm im Hintergrund.

Pride Festival

Foto: LANDEROS/Visit Sweden

Ein Spa-Tag nur für dich

Schweden ist bekannt für seine Spa-Kultur und bietet eine Reihe von luxuriösen und erholsamen Erlebnissen, die perfekt für Alleinreisende geeignet sind. Die schwedische Sauna, oft gefolgt von einem erfrischenden Bad in einem kalten Schwimmbecken oder See, ist ein Muss.

Arctic Bath, Harads

Wer sich nach der Ruhe und Weite Nordschwedens sehnt, sollte unbedingt das Arctic Bath in Harads besuchen. Das Spa bietet drei Saunen, zwei Außenwhirlpools und eine Reihe hochwertiger Spa-Behandlungen. Auch gibt es hier ein Kaltbad im Freien.

Yasuragi, Nacka

Ein außergewöhnliches Spa-Erlebnis bietet das Yasuragi in Stockholm. Inspiriert von der japanischen Badekultur bietet es Ruhe, Harmonie und Entspannung mit heißen Quellen im Freien, Innenpools und Saunen.

The Spa at Hotel Tylösand, Halmstad

Das Spa im Hotel Tylösand hat mehrere Preise für sein innovatives Konzept gewonnen, zu dem auch Biohacking-Behandlungen mit Laser und Infrarotlicht gehören, die dein Wohlbefinden steigern sollen.

Ystad Saltsjöbad, Ystad

Das Ystad Saltsjöbad ist ein an der Küste gelegenes Spa mit einem tropischen Regenwald-Design. Dieser üppige und dampfende Rückzugsort bietet umfangreiche Spa-Behandlungen aus der ganzen Welt.

Erkunde die wunderbare Natur

Wer Abenteuer in der Natur liebt, ist hier in Schweden genau richtig.

Wandern: In den schwedischen Bergregionen gibt es fantastische Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Egal, ob du ein erfahrener Wanderer oder ein Anfänger bist, du wirst einen Weg finden, der deinem Tempo entspricht. Gut markierte Wege und Unterkünfte entlang des Weges sorgen für Sicherheit und Komfort.

Radfahren: Dank eines ausgedehnten Radwegenetzes mit gut gekennzeichneten Wegen, die sowohl durch Städte als auch durch malerische Landschaften führen, ist Radfahren in Schweden eine ausgezeichnete Möglichkeit das Land zu erkunden. Falls du dein Rad Zuhause lassen möchtest, findest du hier zahlreiche Fahrradverleihe.

Das Jedermannsrecht: Das „Allemansrätten“ erlaubt es, sich frei in der Natur zu bewegen. Dieses einzigartige Recht ermutigt Einzelabenteurer, Wälder, Wiesen und Küsten auf eigene Faust zu erkunden und so eine tiefe Verbundenheit mit der Natur zu schaffen.

Sicherheit geht vor

Ein wichtiges Thema beim Reisen, insbesondere für Alleinreisende ist die Sicherheit. Schweden ist eines der glücklichsten Länder der Welt und schneidet auch bei Indikatoren der Lebensqualität wie Erschwinglichkeit und Sicherheit gut ab. Schweden ist für seine Gastfreundschaft und Freundlichkeit bekannt und gepflegte öffentliche Räume und effiziente öffentliche Dienstleistungen schaffen ein sicheres Umfeld für Reisende.

Schweden genießt in der internationalen LGBTQI-Community einen Ruf als inklusives Land. Hier kannst du ganz du selbst sein und dich unabhängig von deinem Geschlecht, deiner sexuellen Orientierung oder deinem Alter sicher fühlen.

Entdecke die Magie des Alleinreisens in Schweden, wo jede Reise durch die Kultur, die Natur und die Herzlichkeit der Menschen noch schöner wird.

Worauf wartest du noch? Schließe dich den vielen Alleinreisenden an, die in Schweden ihren liebsten Urlaubsort gefunden haben.